Marin Mount Vision (Dauertest 2010) Marin Mount Vision (Dauertest 2010) Marin Mount Vision (Dauertest 2010)

Marin Mount Vision (Dauertest 2010)

  • Steve Chismar
 • Publiziert vor 12 Jahren

Mitten im Winter endete für drei Bikes aus dem Dauertest-Programm die Tortur aus Eis und Schnee. Diesmal: Marin Mount Vision

Als ich das Marin gleich nach der Lieferung aus der Kiste zog, war ich kurz erschrocken. Hatte ich mir nicht ein All Mountain ausgesucht? Das Mount Vision mit den voluminösen Hinterbaustreben sieht eher aus wie ein Freerider als ein leichtfüßiges All Mountain. Aber wurscht, erst mal draufgesetzt und ein paar Runden gedreht.

Bei der ersten Probefahrt fiel mir auf, dass der Rahmen größer wirkt als die 19-Zoll-Angabe eigentlich vermuten lassen würde. Das liegt wahrscheinlich an dem relativ hohen Tretlager. Das Fahrgefühl ist extrem komfortabel. Ich schwebe auf dem Isar-Trail wie auf Wolken. Weich, gedämpft, Fehler verzeihend. Beim ersten steilen Anstieg in den Rehgraben bestätigt sich meine Vermutung: Der Extra-Speck (13,6 Kilo), den das Bike beim Downhillen benötigt, macht sich bemerkbar. Ich schnaufe, sitze zu aufrecht und das Vorderrad will steigen. Eine absenkbare Gabel wünsche ich herbei.

Auf der kernigen Singletrail-Abfahrt ins Tal hinab vergisst man das Leiden bergauf. Die phänomenale Fox-Gabel, die abgestimmte Geometrie und das komfortable Fahrgefühl des Mount Vision machen die Abfahrt zu einer reinen Schmunzel-Tour.

Da ich nur in der Not Hand an meine Bikes lege, und selten auf die Idee komme, den Dreck vom Bike zu rubbeln, hat mich das All Mountain von Marin überzeugt: knapp 1900 Kilometer quasi wartungsfrei! An die etwas behäbigeren Bergauffahrten habe ich mich gewöhnt und seit dem ersten Schock sind wir beide sehr gute Freunde geworden. Einziger Wermutstropfen: Die billigen Griffe lösten sich nach kurzer Zeit erst vom Lenker und dann in Wohlgefallen auf. Offenbar war das Gummi zu weich. Mich störte außerdem der voluminöse Hinterbau, den man mit dem Knöchel streift. Alles in allem ist das Marin aber ein robustes, komfortables Bike mit Bergaborientierung.


Veränderung:

• Keine Veränderungen vorgenommen


Web: www.marinbikes.de

*BIKE-Urteil: Maximal-Punktzahl 10. Das Urteil ist keine Addition der einzelnen Punkte sondern subjektiv geprägt. In das Urteil fließen Fahrverhalten, Wartungsaufwand, Breite des Einsatzbereiches und Gesamteindruck des Fahrers ein.

BIKE-Urteil: Maximal-Punktzahl 10. Das Urteil ist keine Addition der einzelnen Punkte sondern subjektiv geprägt. In das Urteil fließen Fahrverhalten, Wartungsaufwand, Breite des Einsatzbereiches und Gesamteindruck des Fahrers ein.

Fahrerprofil Steve Chismar,BIKE-TesterAlter: 44, Größe 1,80 mGewicht: 78 kgFährt Bike seit 1986Fahrer-Typ: Tour/All MountainLieblingsrevier: Monte Pasubio

Keine Arthrose in den Gelenken: Die Lager hatten kein leichtes, sondern gar kein Spiel.

Die Knöchel dengeln beim Fahren immer wieder an den breiten Hinterbau. Das tut weh!


Test: Marin Mount Vision

Hersteller/Modell/Jahr
Marin Mount Vision / 2008
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Zentro Porindis GmbH (Marin), 0911/32687620, www.marinbikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 15, 16,5, 17,5, 18,5, 19,5 / 18,5 "
Preis
2999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13240.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
110.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1096.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/120, -/120
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 F 120 RL/Fox Float RP 23 PP High Volume
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
Mavic Crossride Disc - - - -/WTB Prowler MX 2,1 WTB Prowler MX 2,1
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: All MountainDauertestMarin


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Marin Indian Fire Trail

    22.06.2009Ein Bike zum Spaßhaben. Sinvolle Ausstattung sowie überzeugende Fahreigenschaften bescheren dem Marin ein breites Einsatzspektrum.

  • Marin CXR Team

    20.12.2009Marins neues Carbon-Hardtail besticht durch interessante Optik und Ausstzattung im Baukastensystem. Es startet ab 2099 Euro.

  • Dauertest: Commencal Meta AM V4 Race
    Enduro: Commencal Meta AM V4 Race im Härtetest

    12.07.2017Enduros wollen die Alleskönner unter den Mountainbikes sein. Im Laufe unseres Dauertests kam das Commencal Meta jedoch an seine Grenzen und verlangte nach Zwangspausen.

  • Dauertest: Mountainbike Rucksack Ergon BE3
    MTB Rucksack Ergon BE3 im Langzeit-Praxistest

    15.07.2017Optisch ist der Ergon-Enduro-Rucksack mit dem zweigeteilten Packsack gewöhnungsbedürftig, dafür sitzt er auf Anhieb bequem und unauffällig am Rücken.

  • Dauertest: Mountainbike-Schuhe von Lake
    MTB Race-Schuh Lake MX 175 im Test

    22.04.2016Wohlfühl-Teil: Der Lake MX 175 ist ein bequemer Schuhe für Mountainbike Racer mit guten Nehmerqualitäten.

  • KTM Lycan 3.0

    22.06.2009Klares Konzept: KTM bietet mit dem Lycan ein Marathon-taugliches All-Mountain-Sport-Fully zum günstigen Preis.

  • Verschleiß-Test: Shimano XTR 1x11
    1x11-Schaltung Shimano XTR im Test

    29.06.2016Hier finden Sie alle technischen Daten und die Testerbebnisse der 1x11-Schaltung Shimano XTR aus dem BIKE-Verschleißtest.

  • Test Polar RC3 GPS
    Dauertest: GPS-Pulsmesser Polar RC3

    15.08.2016Zwei Jahre fristete der Pulsmesser mit GPS am Handgelenk und hat so manche Trainingsstunde überwacht und fleißig Kilometer der aufgezeichneten Strecken addiert.

  • Radon Slide 8.0

    22.06.2009Radon wirft mit dem neuen Slide ein rundum gelungenes All Mountain ins Rennen. Viel Fahrspaß und sinnvoll gewählte Ausstattung fürs Geld.

  • Test Ghost SL AMR 6.7 AL
    Ghost SL AMR 6.7 AL im BIKE-Test

    28.01.2019Das SL AMR unterstreicht Ghosts Mission, sich flächendeckend von Luftdämpfern zu verabschieden. Daher kommen alle SL-AMR-Modelle mit einem Stahlfederdämpfer.

  • Cube-Neuheiten 2016: Stereo 120 & Stereo 160 C68
    Cube: neue Stereo 120-Flotte und Carbon-Stereo 160 C68

    02.07.2015Die Stereo-Fullys von 120 bis 160 Millimeter Federweg sind Cubes Touren-Bestseller. Für 2016 bringt Cube neue Alu- und Carbon-Modelle des Stereo 120. Außerdem gibt's das Stereo ...