Haibike Heet SL Haibike Heet SL Haibike Heet SL

Haibike Heet SL

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 10 Jahren

Das Heet SL von Haibike ist ein langhubiges Touren-Bike für Fahrer mit sportlichem Anspruch. Bergab schwächer als die Konkurrenz.

Zweieinhalb Kilo für Rahmen und Dämpfer bei 160 Millimetern Federweg – das kann sich sehen lassen. Haibike backt aus Kohlefaser ein konkurrenzlos leichtes Fahrwerk, das z. B. gegenüber dem Jekyll ein Kilo spart. Der sportliche Anspruch manifestiert sich auch in den schmalen Reifen und der mäßigen Steifigkeit. Will sagen: Ganz derbes Terrain sollen die anderen All Mountains bedienen. Unsere Meinung: Die Qualität des Federwegs wird immer wichtiger. Bei der Fahrwerksabstimmung haben die Entwickler das Optimum noch nicht gefunden. Gewisse Antriebseinflüsse und eine degressive Charakteristik sorgen dafür, dass das Heet SL trotz des langen Federwegs nicht ganz vorne mitspielt. Auf der harten, schnellen Abfahrt der Testrunde fühlte sich jeder Tester unsicherer als mit beispielsweise Cannondale, Trek oder Stöckli. Es fehlt etwas an Laufruhe, das Bike liegt durch das geringe Gewicht und den kurzen Radstand nicht so satt. Doch das ist Jammern auf hohem Niveau. Wer einen Komfort-Tourer mit Carbon-Rahmen sucht, findet unter 3000 Euro wenig passende Bikes – das Heet ist so eins. Lob: Teleskop-Stütze mit Fernbedienung, ein Carbon-Blech schützt das Unterrohr.

Kritik: schwere Laufräder, geschraubte Steckachse hinten, die Bremskraft der Magura-Anlage ist bescheiden.


PLUS Leichtes Carbon-Fahrwerk, geringes Gesamtgewicht
MINUS Fahrwerksabstimmung, Ausstattungs-Niveau


Fazit: langhubiges Touren-Bike für Fahrer mit sportlichem Anspruch. Bergab schwächer als die Konkurrenz.

Georg Grieshaber Nach einem Losbrechmoment gibt das Heck schnell viel Federweg frei, die Kurve ist zu wenig linear. Setup: 180 PSI (25 % SAG) bei 78 Kilo.

.


Test: Haibike Heet SL

Hersteller/Modell/Jahr
Haibike Heet SL / 2012
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Winora-Staiger GmbH, 09721/65940, www.haibike.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 42, 47, 52 / 47 cm
Preis
2999.00
Preis (Rahmen)
2099.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12650.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.40
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1134.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
121/150, -/160
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
7.00/416.00/575.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Talas 150 RL Open Bath/Rock Shox Monarch RT3
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano FC-M552/Shimano XT/Shimano Deore
Bremsanlage/Bremshebel
Magura MT 2/Magura MT 2
Laufräder/Reifen
Sun Ringle Charger Expert - - - -/Schwalbe Fat Albert 2,25 Schwalbe Fat Albert 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

All Mountain Plus 2012 um 3000 Euro


  • Test 2012: All Mountain Plus-Bikes um 3000 Euro
    All Mountain Plus -Mountainbikes um 3000 Euro

    07.03.2012Es gibt Investitionen, die bereut man nicht. Ein All Mountain um 3000 Euro gehört dazu. Der Jahrgang 2012 ist besonders gut gelungen. Neun Bikes im Vergleich. Plus: Punktetabelle ...

  • BMC Trailfox TF 02

    06.03.2012Das BMC Trailfox ist ein abfahrtslastiges, leichtes Trailbike. Preis und Leistung passen. Stimmiges Paket.

  • Cannondale Jekyll 3

    06.03.2012Das Cannondale Jekyll 3 ist eine vielseitige Trail-Maschine mit präzisem Handling. Aber vergleichsweise schwer und teuer.

  • Ghost AMR Plus Lector 7700

    06.03.2012Ghost AMR Plus Lector glänzt als sehr gutes All Mountain. Kann alles, ist gut ausgestattet, hat einen schönen Rahmen und ein effektives Fahrwerk.

  • Haibike Heet SL

    06.03.2012Das Heet SL von Haibike ist ein langhubiges Touren-Bike für Fahrer mit sportlichem Anspruch. Bergab schwächer als die Konkurrenz.

  • Scott Genius 40

    06.03.2012Das Genius ist durch sein verstellbares Fahrwerk vielseitig einsetzbar – der Sportler unter den Long-Travel-All-Mountains.

  • Specialized Stumpjumper FSR Elite

    06.03.2012Ein farbenfroher Alleskönner für schwere Trails. Ein echtes Spaß-Bike, mit cleveren Details ausgestattet.

  • Stöckli Amber AMT S

    06.03.2012Mit dem Amber hat Stöckli einen Volltreffer gelandet. Stimmiges Bike mit top Fahreigenschaften und guter Ausstattung.

  • Trek Remedy 9

    06.03.2012Das Remedy ist nach wie vor eines der besten All Mountains dieser Preisklasse. Top Handling!

  • Univega RAM AM-5

    06.03.2012Das RAM AM-5 ist eine Vollgas-Maschine mit cooler Ausstattung zum attraktiven Preis.

Themen: 3000 EuroAll Mountain PlusHaibikeHeet

  • 0,99 €
    All Mountain Plus 2012 um 3000 Euro
  • 0,00 €
    All Mountain Plus um 3000 Euro Punktetabelle

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Alutech Teibun

    21.04.2014Versender Alutech positioniert sein Teibun als Race-Enduro und spendiert dem Alu-Geröhr mit Carbon-Sitzstreben daher einen progressiven Hinterbau für mehr Reserven, wenn es hart ...

  • Test 2013: Race-Hardtails um 4000 Euro
    8 Race-Hardtails um 4000 Euro im Test

    20.12.2012Der WM-Kurs in Saalfelden forderte eine saubere Fahrtechnik. Wir sind mit zwei Profi-Testern an die WM-Strecke zurückgekehrt. Im Gepäck: acht Vernunfts-Racer ab 3300 Euro.

  • Test 2015: Centurion No Pogo 2000.27
    Centurion No Pogo: Tiptop-Touren-Bike mit Reserven

    09.02.2015Wenn wir uns etwas wünschen dürften, wäre es vermutlich, dass Bikes insgesamt leichter, billiger und besser würden. Centurion hat genau das beim No Pogo für 2015 umgesetzt – wie ...

  • Giant Reign 1

    14.12.2011Klares Konzept, treffend umgesetzt. Das Reign ist ein gemäß der Kategorie-Definition sehr gutes, abfahrtsorientiertes All-Mountain-Plus-Bike.

  • Test All Mountain Fullys
    Test 2015: Cube Stereo 140 HPA Race 27,5

    09.02.2015Aus zwei mach’ eins: Die Cube-Klassiker AMS 130 und 150 stehen 2015 nicht mehr im Programm. Als Ersatz dafür kommt das neue Stereo 140 HPA.

  • Drössiger XRA Enduro 1

    21.04.2014Mit dem XRA Enduro zeigt Drössiger die eindrucksvolle Vielfalt des hauseigenen Farbkonfigurators. Wer weniger auf Paradiesvogel steht, findet auch einen dezenteren Look für das ...

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Haibike Freed 7.20
    Haibike Freed 7.20 im Test

    27.10.2016Baut Haibike überhaupt noch normale Fahrräder, oder produzieren die Schweinfurter nur noch E-Bikes? Ja, sie haben noch Bikes ohne Motor.

  • Haibike Sleek RX

    15.02.2012Das preisgünstigste Bike der Testgruppe ist auf Touren und im Marathon-Einsatz am besten aufgehoben.

  • Test 2017: All Mountains mit 140-150 mm Federweg
    Test: All Mountain Fullys bis 3000 Euro

    04.07.2017150 mm Federweg, bis 3000 Euro – die All Mountains der gehobenen Mittelklasse erfreuen sich größter Beliebtheit. Doch welches Modell hat das Zeug zum Volkshelden? 27,5 oder 29 ...