Hai Q FS RX

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 12 Jahren

Gelungenes All Mountain mit sehr effektivem Fahrwerk und gut gewählter Ausstattung. Mit anderem Cockpit wäre es noch souveräner.

Hai liefert beim Modell Q FS eins der sensibelsten Fahrwerke dieser Testgruppe. Schon der erste Blick verspricht Fahrspaß. Der wird allerdings vom Cockpit eingebremst. Der Vorbau ist zu lang, der Lenker zu schmal. Mit eingeschalteter Plattform klettert man ruhiger, die relativ leichten Laufräder rollen gut. Bergab saugt das Fahrwerk jeden Kiesel weg, spricht schnell an und bietet somit ausgesprochen viel Komfort. Bei der Ausstattung freut man sich über DT-Laufräder, die komplette XT-Gruppe wird mit einem XTR-Schaltwerk aufgehübscht. Nur die Bremsen funktionieren nicht ganz zufriedenstellend.


FAZIT: Gelungenes All Mountain mit sehr effektivem Fahrwerk und gut gewählter Ausstattung. Mit anderem Cockpit wäre es noch souveräner.


TUNING-TIPP: Cockpit optimieren.


Web: 
www.haibike.de


Test: Haibike Q FS RX

Hersteller/Modell/Jahr
Haibike Q FS RX / 2009
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Winora-Staiger GmbH, 09721/65940, www.haibike.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 44, 48, 52 / 48 cm
Preis
2299.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12850.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.60
Vorbau-/Oberrohrlänge
110.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1099.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
106/141, -/128
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Talas 140 RLC/Fox Float RP23
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XTR/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Magura Louise/Magura Louise BAT
Laufräder/Reifen
DT Swiss X 1800 Disc - - - -/Continental Mountain King 2.4 Continental Mountain King 2.4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

All-Mountain-Klasse um 2000 Euro


  • All-Mountain-Klasse um 2000 Euro

    31.05.2009

  • Felt Compulsion Two

    22.06.2009

  • Ghost AMR Plus 7500

    22.06.2009

  • Giant Trance X2

    22.06.2009

  • GT Force 2.0

    22.06.2009

  • Hai Q FS RX

    22.06.2009

  • KTM Lycan 3.0

    22.06.2009

  • Radon Slide 8.0

    22.06.2009

  • Bergamont Contrail 7.9

    31.05.2009

  • Canyon Nerve AM 8.0

    31.05.2009

  • Commençal Meta 5.3

    31.05.2009

  • Cube AMS 125 R1 Mag

    24.10.2011

  • Red Bull Pro Factory 800

    22.06.2009

  • Rose Granite Chief 4

    22.06.2009

  • Specialized SJ FSR Comp

    22.06.2009

  • Stevens Glide ES

    22.06.2009

  • Trek Fuel EX 8.0

    22.05.2009

  • Trenga De AM 7.0

    22.06.2009

Themen: All MountainFSHaiMountainRX

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    All-Mountains-Klasse um 2000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Lapierre X-Flow 512

    21.03.2013

  • Scott Big Ed Fatbike im Test
    Günstiges Fatbike von Scott

    10.11.2014

  • Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test

    26.03.2013

  • Steppenwolf Tundra FS Pro

    22.04.2011

  • Ghost AMR Lector 9500

    31.03.2009

  • Einzeltest: Niner Rip 9 RDO Race 2014

    05.05.2014

  • Test Aktuell: Modelle 2008

    05.12.2007

  • Drössiger: Neue Bikes für Tourenfahrer und Enduristen

    17.06.2013

  • Neuheiten-Test 2015: Mondraker Foxy Carbon XR
    Souverän und teuer: All Mountain Mondraker Foxy Carbon

    16.10.2014