GT Force 1.0

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 10 Jahren

Das GT fällt durch seine Abstimmung und das hohe Gewicht aus der Kategorie. Eher robuster Bergab-Spezialist als vielseitiger Allrounder.

Nach der Begeisterung fürs Top-Modell Force Carbon Pro (5499 Euro, BIKE 3/11-> ) waren wir gespannt auf die preisgünstige Version mit Alu-Fahrwerk. Zwar ähneln sich beide Bikes optisch, technisch gibt es jedoch Unterschiede: 500 Gramm schwererer Rahmen, 400 Gramm schwerere Laufräder, eine geringfügig unterschiedliche Geometrie mit flachen Winkeln und sehr hohem Tretlager. Der Gabel fehlt die Absenkung, dafür gibt’s einen (eigentlich überflüssigen) Lockout am Lenker. Erstaunt waren wir darüber, dass das Heck stärker auf Kettenzug reagiert als beim großen Kohlefaser-Bruder. Im Wiegetritt stampft das Fahrwerk, dazu knarzen die I-Drive-Gelenke bei jedem Tritt. Abhilfe schafft eine straffe Abstimmung mit wenig Negativ-Federweg (Sag) plus Plattform. Auf der Testrunde wird der Anstieg zur Schinderei, endlich kommt der Downhill, und der Spaß beginnt. Man ist schnell, die Laufruhe steigt, je höher das Tempo wird. Geradeaus und bergab scheint die bevorzugte Richtung des Force zu sein. Reifen und Fahrwerk lassen einen fast vergessen, dass es auch Bremspunkte gibt, die man treffen muss. Etwas nervig: Die X-Fusion-Teleskop-Stütze machte Geräusche.


Fazit: Das GT fällt durch seine Abstimmung und das hohe Gewicht aus der Kategorie. Eher robuster Bergab-Spezialist als vielseitiger Allrounder.


PLUS Laufruhig bei Highspeed, abfahrtsorientierte Ausst.
MINUS Schweres Bike, Geräusche im Fahrwerk

.


Test: GT Force 1.0

Hersteller/Modell/Jahr
GT Force 1.0 / 2011
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Cycling Sports Group, 0031/541-589898, www.gtbicycles.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: XS, S, M, L, XL / L
Preis
2999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14350.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
85.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1136.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/150, -/151
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
25.00/413.00/577.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Revelation RL/Fox Float RP2 Boostvalve
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ X9/SRAM X9/SRAM X9
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir CR/Avid Elixir CR
Laufräder/Reifen
- GT All-Terra Disc DT Swiss E540 Disc GT All-Terra Disc DT Swiss E540 Disc/Maxxis Ardent 2.4 Maxxis High Roller 2.35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

All Mountain Plus 2011 um 3000 Euro


  • All Mountain Plus 2011 um 3000 Euro

    10.06.2011

  • Bergamont Threesome 9.1

    10.06.2011

  • BMC Trailfox 01

    10.06.2011

  • Cannondale Jekyll 3

    10.06.2011

  • Canyon Nerve AM 9.0 SL

    10.06.2011

  • Cube AMS 150 SL

    10.06.2011

  • Specialized Stumpjumper Expert Evo

    10.06.2011

  • Trek Remedy 8

    10.06.2011

  • GT Force 1.0

    10.06.2011

  • Scott Genius 40

    10.06.2011

Themen: ForceGT

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    All Mountain Plus um 3000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • GT Zaskar Carbon 100 9R Expert

    21.03.2013

  • GT Force 2.0

    22.06.2009

  • KTM Race Force Alu

    22.06.2009

  • Gary Turner und GT Bicycles
    GT-Gründer Gary Turner

    04.05.2007

  • Test 2019: Highend-Enduros über 5000 Euro
    7 Super-Enduros im BIKE Vergleich

    29.08.2019

  • Freerider

    12.02.2004

  • GT Marathon 1.0

    10.05.2008

  • Test 2016 Trailbikes: GT Helion Carbon Expert
    GT Helion Carbon Expert im Test

    06.09.2016

  • 2007er-Top-Modelle

    28.02.2007