Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test

Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 8 Jahren

Twentyniner mit viel Federweg sind der Gegenentwurf zu Stress und Leistungsdruck. Keine andere Bike-Kategorie erleichtert den Zugang zu schwerem Gelände so wie die 29er-All-Mountains. Sechs brandneue Modelle haben wir in BIKE 4/2013 getestet. Hier sind das Video, die Testergebnisse und die Punktetabelle.

Im Test haben wir sechs spannende, neue Modelle versammelt, die hohen Unterhaltungswert versprechen: Cannondale Trigger 29, Giant Trance X 29, Kona Satori, Rocky Mountain Instinct 950, Scott Genus 920 und Specialized Stumpjumper Comp Carbon 29. Die Leistungsfähigkeit dieser Boliden kann man schon an den technischen Daten ablesen: 120 bis 140 mm Federweg, verstellbare Fahrwerke, griffige Reifen, robuste Komponenten. Zudem Geometrien, die sportlich genug für lange Anstiege sind, aber auch bergab eine gute Kontrolle ermöglichen. Die Preisspanne dieser Testgruppe reicht von 3299 bis 3799 Euro. Beim Gewicht liegen die Bikes zwischen 13 und 15 Kilo.

Wolfgang Watzke Im kurvigen Fichtenslalom der Teststrecke merkt man schnell, ob ein Bike wendig ist oder nicht.

„Die Kategorie ist nicht die richtige Wahl für Leute, die ihre Tour mit Tacho und Pulsuhr steuern und Forstwege bolzen wollen“, haben wir im letzten Test in BIKE 8/12 über diese 29er-Sparte geschrieben. Diese Einschätzung gilt auch für den aktuellen Jahrgang. Die Generation Fahrspaß zielt auf technisch anspruchsvolles Terrain mit schwierigen Anstiegen, bei denen die großen Räder durch ihre Traktion punkten. Sie fühlt sich wohl auf ruppigen Singletrails, wie man sie im Mittelgebirge findet. Twentyniner spielen selbst mit schmalen Reifen in stufigem Gelände ihre Vorteile aus. Sie sind bergab den meisten Kategorien überlegen.

Wolfgang Watzke Über hohe Stufen fühlen sich die 29er deutlich sicherer an als 26 Zöller.


Alle Testergebnisse und die ausführliche Punktetabelle finden Sie unten als PDF-Download.

Gehört zur Artikelstrecke:

Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test


  • Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test

    26.03.2013Twentyniner mit viel Federweg sind der Gegenentwurf zu Stress und Leistungsdruck. Keine andere Bike-Kategorie erleichtert den Zugang zu schwerem Gelände so wie die ...

  • Cannondale Trigger 29er 1

    25.04.2013Das Trigger 29 macht bergab dem Jekyll Konkurrenz. Es ist eine leistungsfähige Fahrmaschine. 70 Prozent Downhill, 30 Prozent klettern.

  • Giant Trance X 29er 0

    25.04.2013Ein gelungenes 29er-All-Mountain, das die Vorteile der großen Räder perfekt in Szene setzt. Großer Einsatzbereich.

  • Kona Satori

    25.04.2013Dieses Bike ist im Downhill daheim: Konas Satori ist eine brachiale Fahrmaschine für schweres Gelände. Leider zu schwer für sportliche Ambitionen.

  • Rocky Mountain Instinct 950

    25.04.2013Das neue Instinct ist vom Konzept her ein Alleskönner, beherrscht Tour und Trail – je nachdem, welche Reifen man montiert.

  • Scott Genius 920

    25.04.2013Eine runde Sache: Wer ein sportliches und dennoch vielseitiges 29er sucht, sollte das Genius ausprobieren.

  • Specialized Stumpjumper Comp Carbon 29

    25.04.2013Das Stumpjumper ist nach wie vor eins der sportlichsten, spaßigsten 29er am Markt. Gut gerüstet für schwere Trails und lange Touren.

Themen: 29 ZollAll MountainCannondaleGiantKonaRocky MountainScottSpecializedTestTwentyniner

  • 0,00 €
    29er All Mountains ab 3000 Euro Punktetabelle
  • 0,99 €
    29er All Mountains

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: 29er All Mountains 2012

    31.08.2012Für maximalen Fahrspaß: Je schwerer das Gelände wird, desto wohler fühlen sich die 29er aus unserem Test in BIKE 8/12. Mit 120 bis 140 Millimetern Federweg planieren sie jeden ...

  • Test 2017 – Versender-Hardtails: Radon ZR Race 8.0
    Radon ZR Race 8.0 im Test

    04.05.2017Radon hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Die Marke macht nicht nur mit attraktiven Preisen auf sich aufmerksam

  • Test 2015: Race-Hardtails um 2000 Euro
    Carbon vs. Alu: Race-Hardtails um 2000 Euro im Test

    12.04.201624 Stunden gegen die Uhr: Auf der Jagd nach der Bestzeit haben wir zehn Race-Hardtails um 2000 Euro durch den Münchner Olympia-Park gejagt. Ein berauschender Test mit nächtlicher ...

  • Scott Scale 26 gegen 29 Zoll

    20.09.2010Transalp-Duell: Was ist dran am 29er-Boom? Wir haben zwei Scott Scale mit Wattmessung über die Alpen gejagt – in 26 und 29 Zoll.

  • Test 2018: Specialized Epic S-Works
    Specialized Epic S-Works im Test

    25.01.2018Teuer, extravagant und mit Köpfchen! Um dem alten Epic einen würdigen Nachfolger zu bescheren, verbessert Specialized bei den Epic-Bikes vor allem sein Brain-System nochmals. Das ...

  • All-Mountain-Fullys um 2500 Euro

    18.07.2006All-Mountain-Bikes haben die größte Fan-Gemeinde unter den Bikern. Sie gehen zügig bergauf und machen Spaß bergab. Neun Super-Allrounder um 2500 Euro im Test.

  • Test Reifen 2016: DeanEasy Tube + gegen Schwalbe Procore
    MTB-Reifen: DeanEasy Tube+ und Schwalbe Procore im Test

    27.08.2016DeanEasy bringt mit Tube+ das erste Konkurrenzprodukt zu Schwalbes Procore-Doppelkammersystem. Was können beide? Und wo liegen ihre Schwächen?

  • Test MTB Hosen 2015: Craft Move Bib Short
    Radhosen Test: Craft Move Bib Short Herren

    13.01.2016Hier finden Sie die Testergebnisse und weitere Informationen zur Radhose Craft Move Bib Short für Herren.

  • Test Federgabeln 2015: MTB All Mountain / Cross Country
    29 Zoll: All Mountain und Cross Country Gabeln im Test

    04.09.2015Im 29 Zoll Markt gibt es leichte Race- und langhubige All-Mountain-Gabeln, Luftfederungen, Leichtbau-Tuning und ein Upside-down-Konzept. Wir haben elf spannende Modelle in Labor ...

  • Giant Anthem Advanced

    29.10.2007Giants Top-Fully „Anthem Advanced“ zielt voll auf den Cross-Country-Bereich: leicht, agil, knappe Federwege. (BIKE 9/2007)