Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test

Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 8 Jahren

Twentyniner mit viel Federweg sind der Gegenentwurf zu Stress und Leistungsdruck. Keine andere Bike-Kategorie erleichtert den Zugang zu schwerem Gelände so wie die 29er-All-Mountains. Sechs brandneue Modelle haben wir in BIKE 4/2013 getestet. Hier sind das Video, die Testergebnisse und die Punktetabelle.

Im Test haben wir sechs spannende, neue Modelle versammelt, die hohen Unterhaltungswert versprechen: Cannondale Trigger 29, Giant Trance X 29, Kona Satori, Rocky Mountain Instinct 950, Scott Genus 920 und Specialized Stumpjumper Comp Carbon 29. Die Leistungsfähigkeit dieser Boliden kann man schon an den technischen Daten ablesen: 120 bis 140 mm Federweg, verstellbare Fahrwerke, griffige Reifen, robuste Komponenten. Zudem Geometrien, die sportlich genug für lange Anstiege sind, aber auch bergab eine gute Kontrolle ermöglichen. Die Preisspanne dieser Testgruppe reicht von 3299 bis 3799 Euro. Beim Gewicht liegen die Bikes zwischen 13 und 15 Kilo.

Wolfgang Watzke Im kurvigen Fichtenslalom der Teststrecke merkt man schnell, ob ein Bike wendig ist oder nicht.

„Die Kategorie ist nicht die richtige Wahl für Leute, die ihre Tour mit Tacho und Pulsuhr steuern und Forstwege bolzen wollen“, haben wir im letzten Test in BIKE 8/12 über diese 29er-Sparte geschrieben. Diese Einschätzung gilt auch für den aktuellen Jahrgang. Die Generation Fahrspaß zielt auf technisch anspruchsvolles Terrain mit schwierigen Anstiegen, bei denen die großen Räder durch ihre Traktion punkten. Sie fühlt sich wohl auf ruppigen Singletrails, wie man sie im Mittelgebirge findet. Twentyniner spielen selbst mit schmalen Reifen in stufigem Gelände ihre Vorteile aus. Sie sind bergab den meisten Kategorien überlegen.

Wolfgang Watzke Über hohe Stufen fühlen sich die 29er deutlich sicherer an als 26 Zöller.


Alle Testergebnisse und die ausführliche Punktetabelle finden Sie unten als PDF-Download.

Gehört zur Artikelstrecke:

Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test


  • Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test

    26.03.2013Twentyniner mit viel Federweg sind der Gegenentwurf zu Stress und Leistungsdruck. Keine andere Bike-Kategorie erleichtert den Zugang zu schwerem Gelände so wie die ...

  • Cannondale Trigger 29er 1

    25.04.2013Das Trigger 29 macht bergab dem Jekyll Konkurrenz. Es ist eine leistungsfähige Fahrmaschine. 70 Prozent Downhill, 30 Prozent klettern.

  • Giant Trance X 29er 0

    25.04.2013Ein gelungenes 29er-All-Mountain, das die Vorteile der großen Räder perfekt in Szene setzt. Großer Einsatzbereich.

  • Kona Satori

    25.04.2013Dieses Bike ist im Downhill daheim: Konas Satori ist eine brachiale Fahrmaschine für schweres Gelände. Leider zu schwer für sportliche Ambitionen.

  • Rocky Mountain Instinct 950

    25.04.2013Das neue Instinct ist vom Konzept her ein Alleskönner, beherrscht Tour und Trail – je nachdem, welche Reifen man montiert.

  • Scott Genius 920

    25.04.2013Eine runde Sache: Wer ein sportliches und dennoch vielseitiges 29er sucht, sollte das Genius ausprobieren.

  • Specialized Stumpjumper Comp Carbon 29

    25.04.2013Das Stumpjumper ist nach wie vor eins der sportlichsten, spaßigsten 29er am Markt. Gut gerüstet für schwere Trails und lange Touren.

Themen: 29 ZollAll MountainCannondaleGiantKonaRocky MountainScottSpecializedTestTwentyniner

  • 0,00 €
    29er All Mountains ab 3000 Euro Punktetabelle
  • 0,99 €
    29er All Mountains

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: 29er All Mountains 2012

    31.08.2012Für maximalen Fahrspaß: Je schwerer das Gelände wird, desto wohler fühlen sich die 29er aus unserem Test in BIKE 8/12. Mit 120 bis 140 Millimetern Federweg planieren sie jeden ...

  • Test 2015 MTB Windwesten Herren: Endura FS260 Pro Adrenaline
    Herren-Windweste Endura FS260 Pro Adren. Race Gilet

    07.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für die Herren-Windweste Endura FS260 Pro Adrenaline Race Gilet.

  • Test 2017 – Super-Enduros: Nukeproof Mega 275 Team
    Nukeproof Mega 275 Team im Test

    21.12.2017Fast 30 Prozent aller Megavalanche-Teilnehmer kommen aus England. Klar, dass die Briten von Chain Reaction Cycles mit dem Nukeproof Mega ein passendes Modell im Onlineshop haben.

  • Dauertest: Schuhe Scott Heather

    07.06.2011Der Scott Heather ist ein robuster Schuh mit toller Passform und super Tragegefühl für die kälteren Tage im Jahr.

  • Test: Julbo Rush Reactiv Perform. 0-3
    Julbo Rush Reactiv im Kurzcheck

    21.09.2020Allen, die es auf dem Trail besonders eilig haben, bietet Julbos neue Rush Reactiv-Brille viel Schutz und ein großes Sichtfeld.

  • Rückruf Cannondale OPI-Vorbau/-Gabelschaft
    Cannondale Rückruf: OPI-Vorbauten von 2011-2015

    04.09.2015Im Rahmen regelmäßiger Tests hat Cannondale ein potenzielles Sicherheitsproblem beim OPI-Vorbau/-Gabelschaft aus den Jahren 2011 bis 2015 erkannt. Betroffen sind alle Bikes mit ...

  • Test-Duell 2021: Giant Trance X vs. Kona Process 134 Supreme
    Alpha-Bikes: Die Top-Modelle von Giant und Kona

    05.02.2021Top-Modelle sind Platzhirsche in der Palette jedes Herstellers. Haben Giant Trance X oder Kona Process 134 das Zeug, sich an die Spitze der ganzen Gattung zu setzen?

  • Katz Alp

    22.05.2010Die Brüder Katz hatten die Schnauze voll von den Problemen, die eine Kettenschaltung mit sich bringt. Deshalb haben sie ein Fully mit gekapseltem Antrieb erfunden.

  • Trek Remedy 8 27

    19.12.2013Die größeren Laufräder machen aus dem 2014er-Remedy ein anderes Bike. Weniger Federweg und die agilere Geometrie vergrößern den Einsatzbereich aber nicht.

  • Test 2014: Trek Fuel EX 9.8 29

    20.08.2014Es ist die Summe aus vielen Details, die ein gutes Bike auszeichnet. Diese Gesetzmäßigkeit beschert dem Fuel EX am Ende den Testsieg.