Felt Virtue Comp

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 9 Jahren

Das Virtue Comp ist ein Sportler mit guter Geometrie und aktivem Fahrwerk, hat jedoch die schlechteste Ausstattung im Vergleich.

Das Virtue Comp mit 120 Millimetern Federweg an Front und Heck gibt sich trotz leichten Übergewichts sportlich und spricht in erster Linie Marathon-Einsteiger und ambitionierte Touren-Fahrer an. In der von uns gefahrenen Größe fällt die Sitzposition sehr kurz, mit ordentlich Sattelüberhöhung aber recht flach aus. In Kombination mit dem steilen 73er-Sitzwinkel ein Garant für gute Klettereigenschaften.

Genau wie beim deutlich teureren Race-Modell Edict glänzt auch der Virtue-Hinterbau mit Rock-Shox-Ario-Dämpfer durch feines Ansprechen und gut nutzbarem Federweg. Ein gewisses Dämpfernicken im Wiegetritt ist der Preis für den sensiblen Hinterbau mit viel Komfort und Traktion. Die verbaute Recon-Gabel mit ebenfalls 120 Millimetern Federweg rangiert von der Funktion her zwischen einer Sektor und Reba. Im Vergleich zum Rest des Feldes kann die Ausstattung mit Deore-9fach-Schaltung und wenig bissigen Deore-Bremsen sowie günstigen Komponenten am wenigsten überzeugen. Zudem fehlen Sattelschnellspanner, die Sattelstütze müsste tiefer versenkbar sein.


PLUS Sensibler Hinterbu 120 mm, gute Geometrie
MINUS Schwache Ausstattung, Sattel kaum versenkbar

Ein Schnellspanner fehlt. Zudem lässt sich die Stütze nicht weit genug versenken.

Gabel und Hinterbau harmonieren perfekt und bieten exakt den gleichen Federweg. Zudem arbeitet das Fahrwerk recht komfortabel. Überzeugende Vorstellung.

.


Test: Felt Virtue Comp

Hersteller/Modell/Jahr
Felt Virtue Comp / 2011
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Felt GmbH (Sport Import), 04405/92800, www.felt.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / M
Preis
1599.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13450.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1109.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/120, -/120
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-4.00/409.00/558.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Recon Silver TK/Rock Shox Ario 3.2
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano Deore/Shimano Deore/Shimano Deore
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano Deore/Shimano Deore
Laufräder/Reifen
- Shimano HB-M435 Disc WTB SX24 Disc Shimano FH-M435 Disc WTB SX24 Disc/Continental XKing 2.2 Race Sport Continental XKing 2.2 Race Sport
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

All Mountains 2011 ab 1500 Euro


  • All Mountains 2011 ab 1500 Euro

    15.09.2011

  • Merida One Forty 800 D

    15.09.2011

  • Poison Acetone Team

    15.09.2011

  • YT Industries Wicked

    15.09.2011

  • Canyon Nerve XC 6.0

    15.09.2011

  • Carver Drift 120

    15.09.2011

  • Felt Virtue Comp

    15.09.2011

Themen: All MountainFeltVirtue

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Punktetabelle All Mountains ab 1500 Euro
  • 0,99 €
    All Mountains 2011 ab 1500 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Duell: Trek Slash gegen Trek Remedy 2012

    08.03.2012

  • Scott Genius MC 10

    20.01.2008

  • Test 2016: Cannondale Habit Carbon 1
    Strammer Tourer: Cannondale Habit Carbon 1 im Test

    31.05.2016

  • Neuheiten 2018: Ghost SL AMR X AL
    Update: Ghost SL AMR X

    23.03.2018

  • Test 2020: Transition Smuggler Carbon GX
    Transition Smuggler Carbon im BIKE-Test

    29.01.2020

  • All-Mountains 2014: 120 Millimeter Touren-Fullys um 2500 Euro im Test

    20.05.2014

  • Best of Test-Special 2015: All Mountains
    BIKE Best of Test: Die besten All-Mountain-Fullys

    04.05.2015

  • Test 2014: Cube AMS 150 HPA Race 27.5
    Cube AMS 150 HPA Race 27.5 im Test

    24.10.2013

  • Ghost AMR Lector 7700

    21.03.2013