Fatmodul ANT EC 02 Fatmodul ANT EC 02 Fatmodul ANT EC 02

Fatmodul ANT EC 02

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 11 Jahren

Durchdachtes All Mountain Plus mit vielen nützlichen Details und sauberer Verarbeitung. Von Trail-Bikern für Trail-Biker gemacht.

Fatmodul wurde als Hausmarke des Münchner Bikeshops Alphabikes kreiert. Die Suche nach dem perfekten Bike war der Antrieb, eine eigene Bike-Marke ins Leben zu rufen – nicht mehr und nicht weniger. Dass viel Herzblut in den auf Isar-Trails erprobten Bikes steckt, sieht man dem Ant, das mit nützlichen Details überhäuft ist, geradezu an. Durch die Zweifach-Kurbel mit 39er-Kettenblatt besitzt die fleißige Ameise viel Bodenfreiheit, während die Mini-Kettenführung von Bionicon ein lautes Kettenschlagen verhindert. Eine ISCG-Aufnahme sorgt sogar für Hammerschmidt-Kompatibilität. Mit kurzem 75er-Vorbau fällt die Position recht kurz und gedrungen aus, dennoch schiebt der steile Sitzwinkel das Körpergewicht nach vorne, was den Vortrieb an steilen Rampen fördert. Bergab sorgt der breite 700er-Lenker in Kombination mit einem 68er-Lenkwinkel für gute Kontrolle, auch wenn das Tretlager und dadurch der Schwerpunkt etwas hoch liegen. Auf Feinheiten reagiert der DT-Dämpfer sensibel, fühlt sich bei grobem Geläuf jedoch eher straff und keineswegs nach den gemessenen üppigen 157 Millimetern an. Tuning-Potenzial gibt es bei den Conti-Mountain-King-Reifen aus dem Vorjahr – die neuen Modelle sind besser.


Fazit: durchdachtes All Mountain Plus mit vielen nützlichen Details und sauberer Verarbeitung. Von Trail-Bikern für Trail-Biker gemacht.

+ Gute Verarbeitung

+ Sinnvolle Details

– Nur drei Rahmenhöhen

– Etwas hohes Tretlager


Info: www.fatmodul.de

Nürtzliches Detail: die Bionicon-Kettenführung. Sie verhindert Kettenschlagen.

Teleskopstützen sind das Salz in der All-Mountain-Suppe.


Test: Fatmodul ANT EC 02

Hersteller/Modell/Jahr
Fatmodul ANT EC 02 / 2011
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Alpha Bikes GbR, 089/35061818, www.fatmodul.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L / M
Preis
2499.00
Preis (Rahmen)
1199.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12900.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
75.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1130.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
117/150, -/157
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
13.00/427.00/586.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Revelation RL QR15/DT-Swiss SSD 212
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ X-9/SRAM X-9/SRAM X-9
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir CR/Avid Elixir CR
Laufräder/Reifen
DT Swiss Tricon M 1700 - - - -/Continental Mountain-King 2,4 Continental Mountain-King 2,4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

All Mountain Plus 2011 ab 2199 Euro


  • All Mountain Plus 2011 ab 2199 Euro

    11.05.2011Ein All Mountain kann per definitionem so ziemlich alles, was sich ein Mountainbiker wünscht – vorausgesetzt, die Philosophie des Herstellers sieht das genauso. Wir haben 12 ...

  • Conway Q-AM 800

    11.05.2011Das Conway irrt ein wenig zwischen den Welten. Die bergaborientierte Geometrie leidet unter dem überdämpften Hinterbau.

  • Fatmodul ANT EC 02

    11.05.2011Durchdachtes All Mountain Plus mit vielen nützlichen Details und sauberer Verarbeitung. Von Trail-Bikern für Trail-Biker gemacht.

  • Haibike Q FS RX

    11.05.2011Bis auf die bestehenden Antriebseinflüsse präsentiert sich das optisch gelungene Haibike als komfortabler Tourer mit wertiger Ausstattung.

  • Rocket Comet AM Comp

    11.05.2011Aufgrund der schwachen Hinterbau-Performance kann das Comet nur auf himmelwärts gerichteten Trails überzeugen. Bergab kommt wenig Freude auf. Sportlicher Charakter, kein ...

  • Scott Genius 50

    11.05.2011Einmal mehr überzeugt das Genius mit seinem funktionellen Fahrwerkskonzept und damit breitem Einsatzbereich. Die Ausstattung lässt allerdings Wünsche offen.

  • Stevens Glide SX

    11.05.2011All Mountain nach hanseatischer Definition. Das Glide SX gibt sich sportlich und ausgewogen und macht auf ausgedehnten Touren die beste Figur.

  • Cube AMS 150 Race

    11.05.2011Durchdachtes All Mountain Plus, das sich voll auf der Höhe der Zeit bewegt. Das schlecht ausgeriebene Sitzrohr trübt etwas den ansonsten tadellosen Gesamteindruck.

  • Maxx FAB 4 2.0

    11.05.2011All Mountain Plus mit vertrauenerweckenden Fahreigenschaften, das über alles verfügt, was einen waschechten Alleskönner auszeichnet.

  • Müsing Offroad AXM

    11.05.2011Durch den knappen Federweg und die sportliche Geometrie ist das Müsing mehr sportlicher Tourer als kompromissloses All Mountain Plus.

  • Poison Acetone T+

    11.05.2011Durch die hochwertige Ausstattung und das geringe Gewicht kann das Acetone T+ punkten. Die starken Antriebseinflüsse trüben das Bild.

  • Radon Slide 9.0

    11.05.2011Sieg nach Punkten: Das Slide gibt sich als waschechter Trail-Räuber mit verspieltem Charakter und großem Einsatzbereich. Ausstattung und Gewicht sind top.

  • Univega RAM AM-5

    11.05.2011Fette Optik und fettes Gewicht. Das Univega sieht zwar aus wie ein Enduro, rangiert bergab aber nur im Mittelfeld. Ein solides Bike für den Trail-Einsatz.

Themen: 02AntECFatmodul

  • 0,00 €
    All Mountain Plus 5/2011: Punktetabelle
  • 0,99 €
    All Mountain Plus 2011 ab 2199 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fatmodul ANT EC-03

    21.05.2013Das Fatmodul ist eine durchdachte Singletrail-Fahrmaschine mit Vollausstattung. Es liebt einen verspielten Fahrstil mehr als Vollgas-Passagen.

  • Fatmodul SX 01 Comp Light

    22.03.2010Ein Hardtail für alle Fälle mit haltbarer Ausstattung, angenehmer Sitposition und sehr guten Fahreigenschaften.

  • Fatmodul ANT EC 02

    11.05.2011Durchdachtes All Mountain Plus mit vielen nützlichen Details und sauberer Verarbeitung. Von Trail-Bikern für Trail-Biker gemacht.

  • Fatmodul Dingo

    11.05.2011Das Dingo von Fatmodul ist der eindeutige Handling-Sieger dieses Testfeldes mit fairer Ausstattung.

  • Fatmodul Dingo LTD

    29.05.2012Das Dingo von Fatmodul ist ein leichtfüßiges Hardtail mit Fahrspaß-Potenzial; Reifen und Rahmen sind in die Jahre gekommen.

  • Fatmodul Ant

    20.05.2010Wer ein kompaktes, handliches Spaßgerät sucht, liegt beim Ant richtig. Grenzgänger zum Enduro.

  • Fatmodul EC01 Race

    31.05.2008FAZIT: Ein solider Rahmen mit viel Feder weg, hochwertige Anbauteile – bei Fatmodul gibt’s viel Bike fürs Geld.

  • Fatmodul SX-01 Comp Light

    28.03.2008FAZIT: Das “SX-01 Comp Lite” ist ein leichtes Bike für Marathons und lange Touren.

  • BMC Trailfox 02

    20.05.2010Das Trailfox bietet ein ausgesprochen komfortables Fahrwerk. Manko ist das hohe Gewicht.