Dauertest: KTM Lycan 652 Modell 2013

Echter Kumpel: das Tourenfully KTM Lycan 652

  • Hans-Peter Ettenberger
 • Publiziert vor 6 Jahren

Unser BIKE-Laborleiter Hans-Peter Ettenberger hegt Bikes, als wären sie seine Kinder: Beim KTM Lycan stellte ihn das Wetter auf eine harte Probe.


Dauertest-Leistung: 4.105 km | 42.830 hm

Einen ausgezeichneten Hinterbau hatten unsere Tests dem Lycan bescheinigt. Doch aufs Fahrwerk kam es zu Beginn meines Dauertests gar nicht an. Denn der startete bei verschneiten 4 Grad unter Null und ging mit reichlich Matsch und Modder weiter – da spielen die feinfühligen Ausschläge des Fahrwerks eine eher untergeordnete Rolle. Die Folter fürs Lycan setzte sich auf meinen beiden Alpenüberquerungen fort. Der Härteeinsatz hinterließ Schrammen im Lack, und der ständige Schmutzbeschuss zwang die Pushloc-Lenkerfernbedienung in die Knie. Sie musste mehrmals gereinigt werden.

Den Großteil der übrigen Testkilometer sammelte das KTM auf unzähligen Ausfahrten in den heimischen Wäldern. Dort konnte das tolle Fahrwerk dann endlich zeigen, was in ihm steckt. Die Rock-Shox-Revelation-Gabel und der Fox-CTD-Dämpfer harmonierten wie ein eingespieltes Orchester und sorgten für satte Traktion – auf sanften Wiesenwegen ebenso wie in verblocktem Gelände. Dadurch war ich auf den Trails immer ganz vorne dabei in meiner "Ritzelschinder"-Clique. Nur bergauf zog ich immer wieder ein Parkticket, denn dort bremste das hohe Gesamtgewicht.

Ein Federungs-Service nach 3000 Kilometern zeigte unversehrte Laufflächen, lediglich nach einer neuen Fettpackung gierten die Dichtungen. Die komplette Shimano-XT-Gruppe funktionierte bis zum Test­ende tadellos. Zu Testzwecken experimentierte ich mit einem leichten Syncros-Laufradsatz und breiten 2,4er-X-King-Pneus von Conti. Das verpasste dem Lycan einen Schub. Für so manchen Anstieg hätte ich mir trotzdem ein paar Gramm weniger gewünscht und für die Transalp-Downhills eine absenkbare Sattelstütze.


Fazit: gelungenes Touren-Fully und treuer Begleiter in einem nassen Testjahr. Mittlerweile gibt es den Nachfolger mit Carbon-Hauptrahmen, was ordentlich Gewicht spart.


Funktonalität ******
Haltbarkeit *****

(max. 6 Sterne)


VERÄNDERUNGEN

• 25 km – Cockpit: Vorbau, Lenker und Griffe gewechselt, um Sitzposition anzupassen
• 1400 km – ReifenWechsel: Zwei Continental X-King RS in 2,4'' montiert statt Racing Ralph 2,25''


DEFEKTE

• 1700/2900 km – Lockout-Hebel: Pushloc-Hebel mehrmals gereinigt, da Blockiermechanismus hakte
• 1380/2730 km – Bremsbeläge: Beläge erstmals nach verregneter Transalp getauscht. Auch der zweite Satz hat solide 1400 km gehalten.
• 1900 km – Pressfit-Lager: Linke Schale des Pressfit-Innen-lagers getauscht, da sie rau lief
• 2750 km – kleiner Service: Verschlissene Kette und beide Bremsscheiben ersetzt
• 2950 km – Freilauf: Freilaufkörper zerlegt, komplett gereinigt und neu gefettet

Narben einer langen Saison am KTM Lycan 652: Trotz bester Lackqualität litt die Schutzschicht an Rahmen und Sattelstütze unter dem Matschbeschuss.

Kinematik und Dämpfer sind perfekt aufeinander abgestimmt, was das KTM Lycan zur Sänfte bergab macht.

Rider: Hans-Peter Ettenberger, BIKE-Testlaborleiter. Fährt Bike seit 1991. Gewicht/Größe 73 kg/1,67 m. Fahrertyp Marathon/Tour. Lieblingsrevier Bayerische Alpen


Test: KTM Lycan 652

Hersteller/Modell/Jahr
KTM Lycan 652 / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
KTM Fahrrad GmbH, 0043/7742/40910, www.ktm-bikes.at
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 15, 17, 19, 21 / 17 "
Preis
2999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12900.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.20
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1103.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/130, -/125
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-13.00/398.00/593.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Revelation RL 130/Fox Float CTD
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
- DT-Swiss 350 DT-Swiss 465D 650B DT-Swiss 350 DT-Swiss 465D 650B/Schwalbe Racing Ralph Evo 2,25 Schwalbe Racing Ralph Evo 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: All MountainDauertestKTMLycan


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2014: Kona Process 111 DL

    20.08.2014

  • Mountainbike-Test: 29er All Mountains
    Test 2015: All Mountains in 29 Zoll für 3000 Euro

    25.08.2015

  • Test 2016 All Mountain Fullys 29: Radon Slide 130 10.0 HD
    Radon Slide 130 10.0 HD im Test

    27.09.2016

  • Neuheiten 2016: Radon Slide Plus
    Radon Slide: Prototyp für Breitreifen bis 3,0 Zoll

    01.05.2016

  • Dauertest: Specialized Epic S-Works 29

    12.10.2012

  • KTM Myroon Prestige XX-2

    22.12.2010

  • Cannondale Rize Carbon 3

    31.07.2008

  • Mavic Trail H2O Überschuhe im Test
    Dauertest: Überschuhe Mavic Trail H2O

    05.11.2013

  • Cube Fritzz The One

    22.05.2010