Dauertest: Kona Abra Cadabra Dauertest: Kona Abra Cadabra Dauertest: Kona Abra Cadabra

Dauertest: Kona Abra Cadabra

  • Marco Schreiber
 • Publiziert vor 10 Jahren

Auf über 3000 Kilometern musste das Abra Cadabra beweisen, ob es seinem Namen gerecht wird und wirklich ein Lächeln ins Gesicht des Testers zaubert.


Dauertest-Leistung: 3.150 km / 36.650 hm

Bergauf kletterfreudige 100 Millimeter, runter potente 160 Millimeter Federweg: Das Magic Link soll es möglich machen. Konas Konzept weckte mein Interesse, das Abra Cadabra musste für den Dauertest her! Die Ausstattung – ein Mix aus XT und SLX, kombiniert mit Elixir-R-Stoppern – versprach schon mal Haltbarkeit. Die war auch nötig, denn auf diversen 12- und 24-Stunden-Rennen konnte ich mir keine Ausfälle leisten. Deshalb wichen die Schläuche gleich zu Beginn der Zero-Flats-Dichtmilch, um Platten von vornherein zu verhindern. Seine vielseitigen Qualitäten spielte das Bike dann auf meinen Haus-Trails in Lenggries und am Gardasee aus. Bergauf kletterte das knapp unter 13 Kilo schwere Kona auch ohne Plattform wie eine Gämse. Eine Absenkung an der Gabel habe ich dabei nur selten vermisst.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist das Magic Link. Auf dem kleinen Blatt schlägt die zweite Feder, die mit Kettenstrebe und Dämpfer verbunden ist und den Federweg auf 100 Millimeter reduziert, an den Gummipuffer. Aber daran gewöhnt man sich. Ist kein Zug auf der Kettenstrebe, gibt der Hinterbau seine 160 Millimeter Federweg frei. Damit kann man es bergab ordentlich laufen lassen.

Zauberhaft: Trotz seiner Wendigkeit wirkt das Bike auch auf schnellen Downhills nie nervös. Es zieht gelassen seine Spur über den Trail.

Fazit: ein Bike für viele Fälle. Mit dem Abra Cadabra hatte ich immer das richtige Gefährt unterm Hintern. Egal ob Marathon oder Enduro-Tour. Ein Dauerläufer ohne jeglichen Defekt. Das Tüpfelchen auf dem i wären eine Teleskop-Stütze und eine absenkbare Gabel.


Defekte / Veränderungen:
1. Griffe getauscht – 80 km: Ergon-Griffe montiert
2. Reifen auf tubeless umgerüstet – 80 km: Zero-Flats-Dichtmilch verwendet
3. Bremsbeläge verschlissen – 2120 km: Bremsbeläge getauscht
4. Kette verschlissen – 2800 km: Kette getauscht


Funkton ****
Haltbarkeit ******

(max. 6 Sterne)

Daniel Simon Wer ist hier der Hexenmeister? Das Kona oder der Fahrer?

Daniel Simon Marco "Rasti" Schreiber, BIKE-Schrauber: Fährt Bike seit 1991; Gewicht 72 kg; Größe 1,94 m; Fahrertyp Marathon/AM; Lieblingsrevier Lenggries/Gardasee

.


Test: Kona Abra Cadabra

Hersteller/Modell/Jahr
Kona Abra Cadabra / 2011
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Kona Europe, 0041/22/9608300, www.konaworld.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 16, 18, 20 / 20 "
Preis
3999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12800.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.80
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1185.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/150, -/160
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
14.00/470.00/586.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Talas 150 Fit RL/Fox Float RP23
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano SLX
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir R/Avid Elixir R
Laufräder/Reifen
Easton Haven - - - -/Maxxis Ardent 2.25 Maxxis Ardent 2.25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: Abra CadabraAll MountainDauertestKona


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Lesertest 2018: Touren-Mountainbikes im Vergleich
    Eins für alles: Was ist das perfekte Alpen-Bike?

    03.06.2019Der Innovationsdrang der Industrie bietet Bikes für jeden Einsatzbereich. Aber welche der Kategorien überzeugt bei einer Tour in den Alpen am meisten? Vier Leser kommen zu einem ...

  • Federgabeln - 29 Gabeln im Test

    07.08.2007Ob 100 Millimeter oder 160 Millimeter. Die neue Federgabel-Generation kann mehr denn je. Wer im dichten Feld an die Spitze drängt, zeigt unser Megatest: 29 Federgabeln für ...

  • Dauertest: Simplon Kibo

    06.12.2013Für einen hohen Preis darf man hohe Qualität erwarten. Tester Fischer wurde vom Simplon Kibo nicht enttäuscht.

  • Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Rose Ground Control 2
    Rose Ground Control 2 im Test

    17.11.2015Versender Rose hat seine Palette für diese Saison runderneuert. Das neue Ground Control ersetzt das alte 26-Zoll-Modell Jabba Wood.

  • Dauertest: Jacket Mavic Cyclone

    24.07.2011Die Mavic Cyclone ist endlich eine Softshell-Jacke, die auch beim Biken perfekt passt.

  • Test All Mountain-Fullys in 27,5 Zoll
    Test 2015: All Mountains 27,5" für 3000 Euro

    10.02.2015Hier treffen Welten aufeinander: Versender- gegen Fachhandel-Bikes. Nie waren die Qualitätsunterschiede in einer Preisklasse höher. Neun Fullys in 27,5 Zoll im Test.

  • Bulls Wild Mojo 3 650B

    25.02.2013Satte Federwege und eine solide Ausstattung: Das Wild Mojo tritt als selbstbewusstes All Mountain an.

  • Merida One Fourty XT gegen One Fourty 1500

    29.11.2012Neuer Hinterbau, neue Kinematik: Hebt das VPP-System das Merida-All-Mountain auf die nächste Stufe?

  • Liteville 301 MK10

    05.03.2012Evolution statt Revolution heißt es auch bei der neuesten Ausbaustufe des 301. Allerdings sollen die Änderungen den bislang größten Sprung in Sachen Fahrwerk bedeuten.