Dauertest: Intense Tracer VP 29

  • Dominik Scherer
 • Publiziert vor 10 Jahren

Vor der Haustüre die bayerischen Alpen, fünf mal pro Saison über die Alpen: Dauertester Dominik Scherer scheuchte das 29-Zoll-All-Mountain von Intense mehrmals über alle Berge.


Dauertest-Leistung: 2.831 km, 48.000 hm

Ein Monster – das war der Gedanke, der mir beim ersten Anblick durch den Kopf schoss. Ein Monster – dachte ich mir auch auf meiner ersten Tour mit dem fast 15 Kilo schweren Intense. Schon auf dem Weg durchs Karwendel, über Pfitscherjoch und Eisjöchl in das Vinschgau, und von dort übers Madritschjoch zeigte das grüne Monster seine Zähne: Die 15 Kilo kosteten an steilen Rampen extrem viel Kraft, beim Tragen zogen sie schwer an den Schultern.

Doch mit einem kleinen Kunstgriff wurde ich dem Biest Herr: Das 24er-Kettenblatt tauschte ich gegen eins mit 22 Zähnen. Damit verloren lange, harte Anstiege ihren Schrecken. Auch das anfängliche Quietschen der Bremse beseitigte ich, indem ich auf organische Beläge wechselte. Auf meinen anderen Alpenüberquerungen funktionierten die Shimano-Bremsen und Antrieb gewohnt unauffällig und problemlos. Die Marzocchi-Gabel wartete nur auf den ersten Kilometern mit sahnigem Ansprechen. Nach 1500 Kilometern wurde sie zusehends unsensibel, 500 Kilometer später begann sie, Öl am Lockout-Hebel – der ohnehin nicht lange funktionierte – zu verlieren. Die dicke, steife Steckachse vorne sorgte bei abfahrtsorientierten Touren, dem Haupteinsatzbereich, für Spurtreue. Eindeutiges Highlight sind die Laufräder: leicht und supersteif, dazu ein sexy Sound. Was 29er-Laufräder in der Regel überrollen, schluckt der hervorragend arbeitende Hinterbau weg. Ein wahres Monster eben!


DEFEKTE / VERÄNDERUNGEN:

1. Kleines Kettenblatt, Sattel und Reifen getauscht 50 km: 22er- statt 24er-Blatt, Conti Mountain King 2,4 für Schwalbe Rocket Ron

2. Heftiges Quietschen der Bremsen 72 km: Beläge getauscht – organische Beläge

3. Speichenbruch vorne 150 km: Speiche, an dem der Tacho-Magnet befestigt war, ausgetauscht und Laufrad zentriert

4. Gabel verliert Öl 2022 km: Leck am rechten Holm/Lockout-Hebel

Dominik Scherer (36), Bike-TestfahrerFährt Bike seit 1996Gewicht: 80 kgGröße: 1,82 mFahrertyp: All Mountain/TourLieblingsrevier: Karwendel

Intense Tracer VP 29


Test: Intense Tracer VP 29

Hersteller/Modell/Jahr
Intense Tracer VP 29 / 2010
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Shocker Distribution, 09441/179882, www.shocker-distribution.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / L
Preis
6749.00
Preis (Rahmen)
2300.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13600.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.80
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1159.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/142, 122/136
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-26.00/440.00/636.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Marzocchi Bomber 44 TST2 29er/Fox Float RP23 Boostvalve
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
- DT Swiss 240s Disc Edge AM Carbon Disc DT Swiss 240s Disc Edge AM Carbon Disc/Schwalbe Rocket Ron 29x2.25 Schwalbe Rocket Ron 29x2.25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Schlagwörter: 29 Intense Tracer VP


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Bulls Black Adder Team 29 Carbon

    22.11.2010

  • Test: 29er All Mountains 2012

    31.08.2012

  • Test 2017: Intense Tracer SL Factory
    Souverän: Intense Tracer SL Factory im Test

    24.08.2017

  • Giant XTC 29 2

    22.02.2010

  • Megatest Leichte Freerider

    03.01.2007

  • Eurobike-Clip: Intense Neuheiten

    02.09.2011

  • Test: Specialized Camber FSR 29 S-Works
    Specialized Camber FSR 29 S-Works im Test

    24.06.2016

  • Test 2015: Cube Elite C68 SLT 29

    15.01.2015

  • Titus Racer X

    05.09.2009