Dauertest: Fullys unter 2000 Euro von Rock Machine und Drag Dauertest: Fullys unter 2000 Euro von Rock Machine und Drag

Dauertest: Fullys unter 2000 Euro von Rock Machine und Drag

Lesertest 2020: Rock Machine Blizzard und Drag Ronin

Peter Nilges am 21.07.2020

Fullys müssen nicht teuer sein, schon ab 2000 Euro geht der Spaß los. Doch wie gut sind die Preiskracher? Unsere Lesertester Nils und Filip brachten die Fullys von Rock Machine und Drag ans Limit.

Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, die Ohren von Nils und Filip wären für einen Moment nach oben gewandert. Schon beim Testen zusammen mit der BIKE-Mannschaft am Reschensee grinsten die beiden ständig vom linken bis zum rechten Ohr. Dass sie die zwei ausgewählten Bikes dann auch noch für sechs weitere Monate fahren durften, krönte das Ganze noch.

Das Drag Ronin für 2290 Euro und das Rock Ma­chine Blizzard für 2399 Euro zielen klar auf junge Bike-Aspiranten wie Nils und Filip. Die federwegsstarken Bikes eignen sich selbst für erste Bikepark-Besuche. Bislang feilten die beiden ausschließlich auf Hardtails an ihrer Fahrtechnik. Während sonst bei einem Dauertest bei BIKE akribisch das Fahrtenbuch gezückt und jeder Höhen- und Kilometer notiert wird, drückten wir in diesem Fall ein Auge zu. Wie misst man Kilometer, wenn die meiste Zeit das Vorderrad in der Luft hängt? Also ließen wir die Jungs einfach mal machen. Diverse Bikepark-Besuche und unzählige Runden auf den Hometrails standen auf dem Programm. Immer mit der Devise: erst die Fahrtechnik, dann die Kondition.

Dauertest: Fullys unter 2000 Euro von Rock Machine und Drag

Filip in Aktion

Zumindest bei Filip kamen dennoch einige Kilometer zusammen. Nils musste dagegen leider früh in die Zwangspause. Bei einem Unfall in der Trampolinhalle brach er sich den Fuß und pausierte zusammen mit dem Drag Ronin dann erst einmal für zweieinhalb Monate. So ist das im Leben eines Testers. Doch danach blieb immer noch genügend Zeit, sich stark zu verbessern. Auf die Frage nach ihren Lieblingstricks, antworteten die Jungs nicht etwa mit Wheelie oder Bunnyhop, sondern gleich mit Seatgrap, One-Hander oder gar Manual.

Dauertest: Fullys unter 2000 Euro von Rock Machine und Drag

Nils beim Praxistest

Ebenso überraschend arrangierten sie sich mit dem Gewicht der Bikes. In der kleinsten Rahmenhöhe waren beide Bikes zwar für Fahrer ab 1,60 Meter geeignet, brachten mit fahrfertigen 15,9 bzw. 16,2 Kilo aber doch einiges auf die Waage. "Das Ronin ist leichter als mein Hardtail, mit dem ich zur Schule fahre", gab Nils sogar unbeeindruckt vom Gewicht seines Fullys zu Protokoll. Wer ebenfalls nach einem Fully im All Mountain/Enduro-Segment für kleine Fahrer sucht, sollte sich auch die sechs Bikes auf Seite 99 anschauen. Zum Teil wiegen diese sogar unter 15 Kilo.

Dauertest: Fullys unter 2000 Euro von Rock Machine und Drag

Der Auftakt zur Wünsch'-Dir-Was!-Geschichte fand beim Enduro-Test auf dem Schöneben-Trail am Reschensee statt.

Die komplette Geschichte gibt es auch als Video unter Webcode #42716.

Seite 1 / 5
Peter Nilges am 21.07.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren