Bulls Wild Ronin Team im Langzeittest Bulls Wild Ronin Team im Langzeittest Bulls Wild Ronin Team im Langzeittest

Dauertest: Bulls Wild Ronin Team

Bulls Wild Ronin Team im Langzeittest

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 5 Monaten

Das Bulls Wild Ronin Team hat eine markante Linienführung. Nach einem Jahr Beziehung im Dauertest bleibt allerdings wenig von der anfänglichen Euphorie übrig.

Der Image-Wandel, den Bulls in den letzten Jahren vollzogen hat, sucht seinesgleichen. Müsste man ihn mit einem Wort beschreiben, würde wohl „kometenhaft“ am besten passen. Mit konsequenten Investitionen in den Profisport und dem strategisch geschickten Ausbau der Modellpalette hat es die Kölner Firma mit dem Gut-und-Günstig-Image zu einem ernst zu nehmenden Marktteilnehmer im Highend-Segment gebracht. Branchenkenner wissen mittlerweile sogar, dass Bulls die meisten Konkurrenten im Kampf um die beste Preis-Leistung bei sportlichen Bikes längst abgehängt hat.

Das Wild Ronin Team * fügt sich perfekt ins Preis-Leistungs-Image ein. Für 4499 Euro rollt es auf edelsten Carbon-Laufrädern von DT Swiss. Das Fahrwerk entspricht dem besten, was man sich vom Technologieführer Fox kaufen kann. Der 2680 Gramm leichte Carbon-Rahmen (ohne Dämpfer) ermöglicht ein sensationelles Komplettgewicht von 12,75 Kilo ohne Pedale.

Und auch das sportliche Renommee des Wild Ronin kann sich sehen lassen: Im Jahr 2018 hat Christian Textor die Deutschen Enduro Meisterschaften auf einem Wild Ronin gewonnen. 2020 holte das Modell in zwei BIKE-Vergleichstests unterschiedlichster Preisklassen das Testurteil „sehr gut“. Beim Vergleichstest der All Mountains unter 3000 Euro reichte es sogar für den Tipp unter den Fachhandelsmarken.

Den ausführlichen Dauertest über das Bulls Wild Ronin Team aus BIKE 11/2020 finden Sie als PDF unten im Download-Bereich.

Der Test kostet 0,99 Euro. Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Hunderttausende Euro jedes Jahr.

Markus Greber Bulls Wild Ronin hat in BIKE 2/20 und 5/20 jeweils das Testurteil „sehr gut“ abgeräumt. Den Testberichte gibt es hier All Mountains unter 3000 Euro und All Mountains um 4000 Euro im Vergleich .

Markus Greber Bulls Wild Ronin: Im Horst Link ist pro Seite nur ein Lager verbaut. Bei unserem Testrad weitete sich der Lagersitz so, dass die Sitzstrebe getauscht werden musste.

Markus Greber Bulls Wild Ronin: Die Kunststoffführung der innen verlegten Züge hat sich in Luft aufgelöst. Die Züge laufen seitdem lose in den Rahmen und klappern noch lauter.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: All MountainBullsTestTouren-BikeTouren-FullyWild Ronin

  • 0,99 €
    Dauertest: Bulls Wild Ronin

Die gesamte Digital-Ausgabe 11/2020 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2020: All-Mountain-Bikes bis 3000 Euro
    10 All Mountains mit 140 bis 160 mm Federweg im Test

    03.03.2020Bikes, die heute als All Mountains definiert werden, fahren sich auf dem Singletrail wie die einst boomenden Enduros. Bei Preisen unter 3000 Euro überzeugen aber nur fünf von zehn ...

  • Test 2020: All Mountain Fullys um 4000 Euro
    Alleskönner: 9 All Mountains im großen Vergleich

    26.06.2020All Mountains sind die Alleskönner unter den Mountainbikes. Dieser universelle Anspruch gelingt jedoch nicht jedem Bike unserer Testgruppe. Welches der neun Test-Bikes hat das ...

  • Bulls-Neuheiten 2021: Copperhead FSX und Wild Edge Trail
    Bulls 2021: Copperhead FSX, Wild Edge Trail & Kids-Bike

    02.09.2020Bulls wird 25 Jahre alt! Zum Jubiläum bringt die ZEG-Eigenmarke für 2021 das beliebte Copperhead als Touren-Fully, eine Trailbike-Version des Wild Edge und spannende, leichte ...

  • Test Bulls Copperhead 3 S 29
    Bulls Copperhead 3 – Hardtail-Testsieger aus BIKE 4/20

    21.04.2020Bulls schafft es beim Copperhead 3 guten Vortrieb und Abfahrtsspaß zu vereinen. Die hochwertige Ausstattung des 1500-Euro-Hardtails drückt das Gewicht auf 11,75 Kilo. So holt es ...

  • Test 2018: Bulls Wild Edge
    Bulls Wild Edge im BIKE-Test

    01.10.2018Mit dem Wild Edge gelingt es Bulls, ein spannendes MTB-Fully zu einem sehr akzeptablen Preis anzubieten. Wir haben das Marathon-Bike für 3000 Euro getestet.

  • Test-Duell 2020: Bulls gegen Whyte
    Bulls Wildcreed Team versus Whyte G-170C 29 V2

    15.07.2020Deutschland und England! Sie kämpfen wieder. Wie im oscarnomminierten Blockbuster 1917. Hier greift das deutsche Wettkampf-Enduro den Topseller aus England an. Beide Bikes sind ...

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Bulls E-Stream EVO AM FIT
    Wattstunden-Monster: Bulls E-Stream EVO AM FIT 29

    29.09.2020Bis zu 925 Wattstunden, ein solider Alu-Rahmen und 29-Zoll: Mit diesen Eckdaten schickt die ZEG-Eigenmarke Bulls das ultimative Touren-E-Mountainbike auf die Trails – das E-Stream ...

  • Eurobike 2019: Bulls Wild Creed
    Wild Creed: Carbon-Enduro von Bulls [Video]

    15.09.2019Mit dem Bulls Wild Creed wurde Deutschlands schnellstem Enduro-Racer Christian Textor ein Arbeitsgerät der Spitzenklasse auf den Leib geschneidert.

  • Einzeltest: Simplon Kuro 275 X01 2014

    17.07.2014Leichte Laufräder, steifer Rahmen, antriebsneutrale Kinematik, geringes Gesamtgewicht – damit glänzt das Kuro trotzt langer Federwege auf jeder Tour.

  • Test-Duell: Die Top-Race-Hardtails gegen günstige Modelle
    Test 2014: Race-Hardtails und günstige Alternativen

    16.01.2014Schluss mit Winterpause: Wir haben acht Race-Hardtails der Köngisklasse zum ersten Leistungsvergleich der Saison herausgefordert. Außerdem: die Top-Modelle gegen ihre preiswerten ...

  • Test Bliz Fusion Sportbrille
    Panoramasicht: Bliz Fusion im BIKE-Check

    06.05.2020Die Bliz Fusion fiel uns erstmals auf der Eurobike 2019 auf. Danach nahmen wir die Sportbrille aus Schweden mit Panoramascheibe in den Langzeittest.

  • Test 2015 Marathon-Fullys: Merida Ninety-Nine 9.700
    Merida Ninety-Nine 9.700 im BIKE-Test

    25.02.2016Schon aus seinem Stammbaum heraus kann das Ninety-Nine gar nicht anders als zu fordern: "Her mit der Startnummer." Unmissverständlich optimiert der tiefe Vorbau die Aerodynamik.

  • Test 2015 Race-Hardtails: Transalp Ambition Team X12 2.0
    Transalp Ambition Team X12 2.0 im BIKE-Test

    11.04.2016Als Lesertester Ben auf seiner letzten Runde über die Zeitmessung schoss, blinkte eine niedrige 11er-Zeit auf: Bestzeit – mit dem Transalp.

  • Scott Big Ed Fatbike im Test
    Günstiges Fatbike von Scott

    10.11.2014Neben Specialized und Trek steigt nun auch Branchengröße Scott ins Fatbike-Geschäft ein. Das Big Ed weiß durch ein ausgewogenes Handling, gute Sitzposition und eine neutrale ...

  • Test Cross Country Federgabeln 2015: Formula Thirty Three 29
    Formula Thirty Three 29" im Cross Country Gabeltest

    03.09.2015Das Testergebnis und die technischen Daten der Formula Thirty Three 29" aus dem Cross Country Federgabeltest finden Sie hier...

  • Test 2020: Highend-Enduros ab 4500 Euro
    8 Highend-Enduros bis 170 mm Federweg im Vergleich

    17.01.2020Für die neue Enduro-Generation gab’s ein Upgrade in die einstige Freeride-Klasse. Mit 170 Millimeter Federweg und ultraflachen Geometrien sind sie bergab so schnell wie nie. Acht ...

  • Shimano XTR gegen SRAM X.O

    24.07.2006Nur sieben XTR Dual-Control-Prototypen verteilte Shimano an Top-Racer in der ganzen Welt. BIKE konnte das Flaggschiff der Japaner jetzt schon in der Praxis testen – uns zwar gegen ...