Cannondale Jekyll 3 Cannondale Jekyll 3 Cannondale Jekyll 3

Cannondale Jekyll 3

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 10 Jahren

Das Cannondale Jekyll 3 ist eine vielseitige Trail-Maschine mit präzisem Handling. Aber vergleichsweise schwer und teuer.

Im letzten Jahr war das Jekyll eines der meist gefragten Bikes, speziell die teuren Modelle ernteten Test-Lorbeeren. Die Variabilität des Fahrwerks (zwei Federwege), die hohe Steifigkeit und das überzeugende Handling schafften viele neue Freunde. Das Jekyll 3 besitzt das Alu-Fahrwerk (600 Gramm schwerer als die mindestens 900 Euro teurere Kohlefaser-Variante), was für den Umgang im Alltag jedoch kein Nachteil ist. Das vom Lenker aus verkürzbare (straffe!) oder blockierbare Heck nimmt man dankbar an. Trotzdem: Bei 14 Kilo (ohne Teleskop-Stütze) erwachen beim Fahrer wenig Ambitionen auf den Bergpreis. Wie bereits in vergangenen Tests arbeitet der Dämpfer selbst mit komplett offener Zugstufe grenzwertig zäh. Die Stärke des Jekyll 3 liegt klar in der Abfahrt. Die kompakte, übersichtliche Sitzposition hilft, man freut sich über ein vertrauenerweckend spurstabiles Fahrverhalten: Linie anpeilen, Linie treffen. Schnell, präzise, vielseitig. Dafür wenig verspielt. Das Jekyll-Heck funktioniert sehr gut und klebt am Boden. Den 155 Millimeter langen Federweg spürt man nicht, er ist aber immer da, wenn man ihn braucht. Billige Reifenmischung.


PLUS Variables Fahrwerk, sicheres Handling
MINUS Mäßige Ausstattung, schwer, Schraubachse hinten


Fazit: vielseitige Trail-Maschine mit präzisem Handling. Aber vergleichsweise schwer und teuer.

Georg Grieshaber Das Jekyll hat ein zweifach verstellbares Fahrwerk: steife Konstruktion, tiefer Schwerpunkt.

Georg Grieshaber Im Test-Team festigt sich die Meinung: 44er-Kettenblätter sind unnötig, eine aussterbende Spezies.

BIKE Magazin Im kurzen Federweg arbeitet das Heck sehr straff, im langen FW sehr komfortabel. Die Zugstufendämpfung war selbst in offener Position zu langsam.

.


Test: Cannondale Jekyll 3

Hersteller/Modell/Jahr
Cannondale Jekyll 3 / 2012
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Cycling Sports Group, 0031/541-589898, www.cannondale.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / L
Preis
3599.00
Preis (Rahmen)
2299.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13600.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.80
Vorbau-/Oberrohrlänge
80.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1149.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
121/150, 100/155
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
4.00/449.00/579.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Talas 150 RL/Fox Dyad RT2
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ X9/Shimano XT/Shimano SLX
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir 7/Avid Elixir 7
Laufräder/Reifen
Sun Ringle Inferno 25 - - - -/Schwalbe Hans Dampf Performance 2,35 Schwalbe Hans Dampf Performance 2,35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

All Mountain Plus 2012 um 3000 Euro


  • Test 2012: All Mountain Plus-Bikes um 3000 Euro
    All Mountain Plus -Mountainbikes um 3000 Euro

    07.03.2012Es gibt Investitionen, die bereut man nicht. Ein All Mountain um 3000 Euro gehört dazu. Der Jahrgang 2012 ist besonders gut gelungen. Neun Bikes im Vergleich. Plus: Punktetabelle ...

  • BMC Trailfox TF 02

    06.03.2012Das BMC Trailfox ist ein abfahrtslastiges, leichtes Trailbike. Preis und Leistung passen. Stimmiges Paket.

  • Cannondale Jekyll 3

    06.03.2012Das Cannondale Jekyll 3 ist eine vielseitige Trail-Maschine mit präzisem Handling. Aber vergleichsweise schwer und teuer.

  • Ghost AMR Plus Lector 7700

    06.03.2012Ghost AMR Plus Lector glänzt als sehr gutes All Mountain. Kann alles, ist gut ausgestattet, hat einen schönen Rahmen und ein effektives Fahrwerk.

  • Haibike Heet SL

    06.03.2012Das Heet SL von Haibike ist ein langhubiges Touren-Bike für Fahrer mit sportlichem Anspruch. Bergab schwächer als die Konkurrenz.

  • Scott Genius 40

    06.03.2012Das Genius ist durch sein verstellbares Fahrwerk vielseitig einsetzbar – der Sportler unter den Long-Travel-All-Mountains.

  • Specialized Stumpjumper FSR Elite

    06.03.2012Ein farbenfroher Alleskönner für schwere Trails. Ein echtes Spaß-Bike, mit cleveren Details ausgestattet.

  • Stöckli Amber AMT S

    06.03.2012Mit dem Amber hat Stöckli einen Volltreffer gelandet. Stimmiges Bike mit top Fahreigenschaften und guter Ausstattung.

  • Trek Remedy 9

    06.03.2012Das Remedy ist nach wie vor eines der besten All Mountains dieser Preisklasse. Top Handling!

  • Univega RAM AM-5

    06.03.2012Das RAM AM-5 ist eine Vollgas-Maschine mit cooler Ausstattung zum attraktiven Preis.

Themen: 3000 EuroAll Mountain PlusCannondaleJekyll


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Cannondale Scalpel 29er Carbon 2

    23.09.2013Das Scalpel ist nach wie vor eins der schnellsten 29er am Markt. Perfekt fürs Race, souverän auf Tour. Auch an der Ausstattung gibt es nichts zu meckern.

  • Federgabeln 2011

    15.01.2011Die Federgabel ist das wichtigste Bauteil am Bike. bügelt sie den Untergrund glatt, steigen Fahrspaß und -sicherheit enorm. Was die 2011er-Generation leistet, verrät der Test von ...

  • Einzeltest: Cannondale F 4000 SL 2006

    26.06.2007Meuterei auf dem krummen V – Das Eine zu hart, das Andere zu krumm: Um die neu rekrutierten Superstars zufriedenzustellen, mixte Cannondale die Sahnestücke der Produktpalette zur ...

  • Test 2016 – Trailbikes: Cannondale Habit Carbon SE
    Cannondale Habit Carbon SE im Test

    17.01.2017Coolness auf zwei Rädern: Wenn es einen "gefällt mir"-Knopf gegeben hätte – alle Testfahrer hätten ihn fürs Cannondale Habit SE gedrückt.

  • Konzeptvergleich 2015: Mountainbike-Fahrwerke
    5 MTB-Fahrwerkskonzepte im Test

    02.06.2015Infinity Switch, Shapeshifter, RE:aktiv & Co. sind der letzte Schrei in Sachen Fahrwerkstechnologie. Marketing oder echter Nutzen für den Fahrer? Wir haben die fünf spannendsten ...

  • Test All Mountain Fullys
    Test 2015: Scott Genius 730

    09.02.2015Beim ersten Test des Genius 730 vor zwei Jahren haben wir noch das hohe Gewicht und die Fahrwerksabstimmung kritisiert. An beiden Punkten hat Scott gearbeitet.

  • BIKE Dauertest 2004

    23.01.200560 Leser und zehn BIKE-Tester berichten über die Saison 2004: alle Defekte und Stärken des Materials.

  • Test 2021: Cannondale Trail SE 1
    Cannondale Trail SE: Abfahrtsspaß für 1600 Euro

    21.04.2021Das Cannondale Trail SE wurde konsequent in Richtung Abfahrt getrimmt und macht im Downhill oder bei kleinen Sprüngen besonders viel Spaß. Für lange Touren ist das ...

  • Test Race-Hardtails 2016: Cannondale F-SI Hi-Mod 1
    Fahrspaß: Cannondale F-SI Hi-Mod 1 im Test

    24.08.2016Race-Hardtails sind nicht gerade der Inbegriff von Flow, diesem mentalen Zustand völliger Hingabe. Wenn man in dieser Gruppe bei einem Bike von Flow sprechen kann, dann beim ...