BMC Neuheiten: das 29er All Mountain Trailfox TF01 BMC Neuheiten: das 29er All Mountain Trailfox TF01 BMC Neuheiten: das 29er All Mountain Trailfox TF01

BMC Neuheiten: das 29er All Mountain Trailfox TF01

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 8 Jahren

Vielseitig wie ein Schweizer Taschenmesser war laut BMC-Martketing schon dass 2013er Trailfox. Für das neue 29er-Modell war das Hauptziel der Ingenieure, den Einsatzbereich gegenüber dem 26-Zoll Vorgänger nochmal in Richtung Enduro zu erweitern. Rausgekommen ist ein 29-Zoll Bike mit 150mm Federweg oder wie es bei BMC heißt: Das neue Taschenmesser mit der großen Klinge.

Bigger is better – mit diesem Fazit endet bei BMC die Laufradgrößendiskussion. Ab 2014 hat die Schweizer Marke ausschließlich 29 Zoll Mountainbikes im Programm. Somit wird auch das vielseitigste BMC Modell zukünftig auf große Füße gestellt. Mit dem neuen TF01 wollen die Schweizer ein Vollblut-Mountainbike  bieten, welches  kompromisslos die Einsatzbereiche XC, AM und Enduro abdeckt. Um mit den großen Räder nicht an Agilität und an Handlichkeit zu verlieren, legten die Grenchener sich bei der Entwicklung  auf kurze Kettenstreben, tiefes Cockpit und  sehr kurzen 55mm-Vorbau in Kombination mit langem Reach fest.

Manfred Stromberg,BMC Die Trailcrew-Version wird mit Sram XX1 ausgestattet.

29er Laufräder, großer Federweg und kurze Kettenstreben,  stellt bauartbedingt eine besondere Herausforderung  bei der Rahmenkonstruktion dar. Das Sitzrohr wurde nach vorne verlegt und der Umwerfer  ist mit einer demontierbaren Aufnahme am Hinterbau angebracht.

Sensible Funktion und hohe Antriebsneutralität verspricht das schon vom Vorgänger bekannte  APS-Federungssystem. Das tiefgezogene Oberrohr bietet eine große Beinfreiheit und macht es unmöglich, dass bei einem Sturz das Oberrohr durch die Lenkeramaturen beschädigt werden kann.

Manfred Stromberg,BMC Kettenspanner ist auch bei der XTR-Version dabei.

Manfred Stromberg,BMC Beim Hinterbau setzt BMC auf das bekannte APS-System mit 150 mm Federweg.

Bei allen Rahmengrößen bleibt  genügend Platz im Rahmendreieck, um einen Dämpfer mit Ausgleichsbehälter und einen Trinkflaschenhalter zu montieren. Bei  den nicht XX1-Modellen ist eine hauseigene Ketterführung angebracht. Zusätzlich hat der Rahmen eine ISCG-Aufnahme. Die innenverlegten Züge runden die hochwertige Optik ab. Das Rahmengewicht ist mit 2490g geringfügig (40g) leichter als der 26-Zoll Vorgänger.

Beim ersten Fahrtest kletterte das neue TF01 effizient und ohne negative Antriebseinflüsse. Im Trail vergisst man schnell, dass man mit einem 29er unterwegs ist. Das Handling ist ausgewogen, spielerisch und agil. Auch bei hohen Geschwindigkeiten oder technischen Passagen bleibt das TF01 souverän und bietet dem Fahrer viele Reserven. Der Hinterbau arbeitet angenehm linear.

Manfred Stromberg,BMC Das Trailfox-Modell in action beim ersten Test.


Das TF01 ist in zwei Versionen erhältlich. Das Topmodell TF01 Team Red XTR ist mit Shimano XTR und Carbon-Laufrädern ausgestattet, es wiegt 12,2 kg. Das TF01 Lime XX1 Trailcrew ist die progressivere Version mit Sram XX1,  Aluminium-Felgen und Fox Float X-Dämpfer.

Neben dem Carbon TF01 bietet  BMC auch die preisgünstigeren Versionen TF02 mit Hinterbau aus Aluminium und das TF03 mit komplettem Aluminium-Rahmen an.
Die Preise liegen zwischen 2999 Euro  und selbstbewussten 8999 Euro für das TF01 Topmodell.

Manfred Stromberg,BMC Der Carbon-Rahmen ist am Unterrohr vor Steinschlag geschützt.

Themen: BMC TrailfoxFahrbericht BMCNeuheitenNeuheiten 2014Test


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2014: Rock Machine Firestorm 30

    21.07.2014Klassisches 29er mit sportlich-langer Sitzposition. Der hochwertige Carbon-Rahmen überstrahlt die Ausstattung.

  • Einzeltest 2020: Pivot Mach 4 SL
    Edel-Trailbike: Pivot Mach 4 SL im Praxistest

    22.01.2020Eins ist klar: Das Mach 4 SL wird nie einen Preis/Leistungs-Tipp in BIKE bekommen. Abgesehen davon überzeugt das schnelle Trailbike aber auf ganzer Linie.

  • Test: Julbo Rush Reactiv Perform. 0-3
    Julbo Rush Reactiv im Kurzcheck

    21.09.2020Allen, die es auf dem Trail besonders eilig haben, bietet Julbos neue Rush Reactiv-Brille viel Schutz und ein großes Sichtfeld.

  • Federgabel Duell: Fox 32 Float SC vs Fox 32 Float ND Tuned
    Öl statt Luft: Leichtbau-Gabeln im Check

    10.01.2018Moderne Mountainbike-Gabeln werden seit Jahren mittels Luftdruck an das Körpergewicht des Fahrers angepasst. ND-Tuned will nun das Öl als Dämpfungselement gegen Luft tauschen. ...

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Bergamont Trailster 8.0
    Bergamont Trailster 8.0 im Test

    20.12.2016Kreativer Name, coole Optik, Heavy-Duty-Formsprache und eine unkonventionelle Ausstattung: Das Trailster ist in der zweite Saison bei ähnlicher Ausstattung aber teurer geworden ...

  • German A Revo: Upside-Down-Gabel
    German A zeigt steife Upside-Down-Federgabel

    31.08.2013Lange fristeten Upside-Down-Gabel ein Schattendasein im Downhill-Bereich. Nun startet die deutsche Highend-Schmiede German A einen neuen Versuch: mit der „Revo”.

  • Test 2021: Lampen fürs E-MTB
    Scheinwerfer: 6 Leuchten mit StVZO-Zulassung im Test

    19.01.2021Kurze Tage, lange Nächte – da endet die Hausrunde oft im Dunkeln. Mit diesen Scheinwerfern mit Prüfzeichen kommst Du sicher ans Ziel.

  • Test 2018: Titici Flexy MTB XC
    Titici Flexy mit Blattfeder-Oberrohr im Test

    29.08.2018Gummi-Elastomere, eingebaute Gelenke, geschlitzte Sattelstützen: Was hat man nicht schon alles versucht, um MTB-Hardtails komfortabler zu machen. Das Titici Flexy setzt auf eine ...

  • Bikepark-Test: Osternohe (Deutschland)
    Bikepark Osternohe im großen Vergleichstest

    28.12.2015Der Bikepark nahe Nürnberg gehört mit seinen gerade mal 136 Höhenmetern zu den kleinsten im Test, aber sicher nicht zu den unspaßigsten.