Bergamont Threesome 8.3 Bergamont Threesome 8.3 Bergamont Threesome 8.3

Bergamont Threesome 8.3

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 8 Jahren

Das Bergamont Threesome ist ein All Mountain mit Nehmerqualitäten. Bergab ist es in seinem Element, je schneller, desto lieber.

Das Threesome ist mittlerweile ein Klassiker in der Bergamont-Palette, einer, der einen klaren Charakter hat: abfahrtsorientiert. So robust, wie das Bike ausschaut, ist es auch. Das wuchtige Alu-Geröhr harmoniert mit den robusten Laufrädern und den fetten Schlappen. Die Waage sagt: dreieinhalb Kilo fürs Fahrwerk, knapp 14 fürs Komplettrad – das begrenzt den Einsatzbereich automatisch. Hier zippt man jedenfalls eher eine Enduro-Startnummer an den Lenker als eine für ein Marathon-Rennen. Die Hangabtriebskraft kann Freund oder Feind sein, je nachdem, in welche Richtung das Vorderrad zeigt. Die gute Sitzposition ändert nichts an der trägen Beschleunigung, immerhin bleibt das Heck bergauf unauffällig. Bergab dreht man den Spieß um. Das Threesome wird zur Dampfwalze, Lenker festhalten und Vollgas. Die Fox-Gabel aus der Performance-Serie funktionierte spürbar besser als die Pendants mit Evolution-Label und nutzt mehr Federweg aus.


Fazit: ein All Mountain mit Nehmerqualitäten. Bergab ist es in seinem Element, je schneller, desto lieber.


PLUS Type-2-Schaltwerk, zum Einsatzbereich passende Ausstattung
MINUS Keine Teleskop-Stütze, unpräzise SRAM-X7-Schalthebel, üppiges Gewicht


Die Alternative
Threesome SL 9.3 heißt das neue Modell mit 27,5-Zoll-Laufrädern (2999 Euro). Das neue Laufradmaß ist mit Rock-Shox-Fahrwerk und Shimano-XT-Bremsen einen Versuch wert. Als SL 7.3 für 1999 Euro.

Georg Grieshaber Große Bremsscheiben (mind. 180 mm, hier 200 vorne) und Hebel mit externer Verstellung gehören in dieser Klasse zum guten Ton.

BIKE Magazin Das Heck bietet zwei Federwege, der Unterschied ist jedoch nicht groß. Insgesamt viel nutzbarer Federweg mit Reserven.


Test: Bergamont Threesome 8.3

Hersteller/Modell/Jahr
Bergamont Threesome 8.3 / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Bergamont Fahrrad Vertrieb GmbH, 040/4328430, www.bergamont.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / L
Preis
2699.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13550.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.30
Vorbau-/Oberrohrlänge
75.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1161.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
121/150, 146/152
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-3.00/427.00/607.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Talas 150 Fit CTD/Fox Float CTD Boostvalve
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM S1400/SRAM X9/SRAM X7
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir 3/Avid Elixir 3
Laufräder/Reifen
Sun Ringle Charger Comp - - - -/Schwalbe Nobby Nic 2,4 Schwalbe Nobby Nic 2,4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

All Mountains 2013 – zehn Klassiker um 2700 Euro im Test


  • All Mountains 2013 – zehn Klassiker um 2700 Euro im Test

    22.05.2013Nutella, VW Golf, Lego-Steine: Da weiß man, was man kriegt. Auf bewährte Dinge ist Verlass – das gilt auch für die Klassiker aus der All-Mountain-Kategorie. Zehn ...

  • Lapierre Zesty 314

    21.05.2013Das Lapierre Zesty ist ein sportives Trail-Bike mit breitem Einsatzbereich. In schwerem Gelände und auf langen Touren gleichermaßen zu Hause.

  • Merida One-Fourty 1500

    21.05.2013Meridas One-Fourty ist ein stimmiges Touren-All-Mountain zum günstigen Preis. Leistungsfähiger als der Vorgänger mit deutlich mehr Fahrspaß.

  • Bergamont Threesome 8.3

    21.05.2013Das Bergamont Threesome ist ein All Mountain mit Nehmerqualitäten. Bergab ist es in seinem Element, je schneller, desto lieber.

  • Cube AMS 150 Race

    21.05.2013Durch die klassische Optik sieht man dem AMS 150 seine enorme Potenz nicht an. Das Bike ist eine solide Bank mit extrem breitem Einsatzbereich.

  • Fatmodul ANT EC-03

    21.05.2013Das Fatmodul ist eine durchdachte Singletrail-Fahrmaschine mit Vollausstattung. Es liebt einen verspielten Fahrstil mehr als Vollgas-Passagen.

  • Ghost AMR Plus 5900

    21.05.2013Das AMR Plus 5900 von Ghost ist ein solides Touren-Bike mit breitem Einsatzbereich. Vernünftig ausgestattet. Das Dämpfer-Setup ist aber nicht optimal.

  • Giant Reign 1

    21.05.2013Giant stellt mit dem Reign ein voll ausgestattetes, enorm leistungsfähiges All Mountain auf die Räder. Kaufempfehlung!

  • Specialized Stumpjumper FSR Comp

    21.05.2013Das Specialized Stumpjumper ist auch in der preisgünstigen Version ein Garant für Trail-Vergnügen. Das Stumpjumper ist ein zeitloses Spaßgerät.

  • Trek Remedy 8

    21.05.2013Eine ausgereifte Geometrie, die gute Sitzposition und ein sattes Fahrwerk sind die Kernkompetenzen des Remedy.

  • Votec VM 150 Pro

    21.05.2013Sehr gute Fahreigenschaften, Top-Fahrwerk, hochwertig ausgestattet: Für 2500 Euro findet man kaum ein besseres Gesamtpaket am Markt.

Themen: 2700 EuroAll MountainBergamontTestThreesome

  • 0,00 €
    All Mountains um 2700 Euro Punktetabelle
  • 0,99 €
    All Mountains um 2700 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016: Storck Adrenic G1
    Rennmaschine: Storck Adrenic G1 im Test

    29.12.2016Nein, in eine Schublade haben Storck-Bikes noch nie gepasst. Die Marke ging immer ihren eigenen Weg. Und die Neuentwicklung Adrenic weicht von dieser Linie nicht ab.

  • Test 2021: Softshell-Jacken und -Hosen
    Dickes Fell: 14 Winter-Kombis für Frauen und Männer

    02.02.2021Unsere Vorfahren waren behaart und muskulös. So waren sie im Winter gut geschützt. Heute übernehmen gut isolierende Softshell-Häute die Wärmedämmung beim Biken.

  • Test 2017 – All Mountains: Simplon Rapcon 140 XTE
    Simplon Rapcon 140 XTE im Test

    09.10.2017Das Simplon Rapcon 140 XTE hat den ausgeprägtesten Touren-Charakter im Testfeld der All Mountain Bikes.

  • Sicher Biken: Kaufberatung und Test
    Rückenprotektoren und Knieschoner im BIKE-Check

    23.12.2020Wussten Sie, dass schon eine Jacke im Rucksack Stürze erheblich dämpfen kann? Richtige Protektoren können aber noch mehr. Sie tragen kaum auf, sind oft gut belüftet und sitzen ...

  • Test 2016 – MTB-Scheibenbremsen: Brake Force One H²0
    Brake Force One H²0 im Labor- und Praxistest

    03.11.2016Die Brake Force One H²0 ist die leichteste und innovativste Scheibenbremse in diesem Vergleichstest.

  • All-Mountain-Fullys um 2000 Euro

    31.05.2008All-Montain-Bikes sind die SUVs unter den Bikes – vielseitig und trotzdem sportlich. 18 Super-Allrounder im Megatest.

  • Test 2017 – Racefullys: Focus O1E Team
    Focus O1E Team im Test

    22.08.201713,3 Sekunden. In dieser Rekordzeit hat Florian Vogels Mechaniker das Hinterrad beim Albstadt-Worldcup 2016 gewechselt.

  • Test 2020: Cross-Country-Federgabeln
    MTB-Federgabeln: 3 Cross-Country-Gabeln im Test

    27.12.2019Fox 32 Float, Lefty Ocho und Rockshox Sid traten im Cross-Country-Gabeltest gegeneinander an. Kann Rockshox - wie in den Vorjahren - den ersten Platz auf dem Siegertreppchen ...

  • Test 2016 – MTB-Scheibenbremsen: Sram Guide RSC Ultimate
    Sram Guide RSC Ultimate im Labor- und Praxistest

    03.11.2016Die Guide RSC Ultimate ist das neue Flaggschiff aus dem Hause Sram und wartet neben bekannten Features mit einigen Neuheiten wie Carbon-Hebel, Schnellentlüftung und isolierten ...