TrailbikesTrek Fuel EX 8 WSD im Test

Gitta Beimfohr

 · 22.11.2017

Trek Fuel EX 8 WSD im TestFoto: Markus Greber

Der Stoiker im Testfeld. Der wuchtige, kantige Rahmen und das Gesamtgewicht von 14,8 Kilo lassen für den Anstieg zunächst nichts Gutes vermuten...

Doch haben sich die 29er-Laufräder erst mal in Bewegung gesetzt, geht es überraschend flott und sehr gutmütig voran. Trotzdem gut, dass man bei längeren Anstiegen auf ein zweites Kettenblatt zurückgreifen kann. Die Geometrie ist gelungen, die Sitzposition sportlich und zentral. Bergab spricht der Hinterbau sensibel an und schluckt auch grobe Schläge weg. Da kann die Gabel mit weniger Hub und Progression nicht ganz mithalten. Nicht gefallen hat uns der Knick im Sitzrohr, wodurch die Sattelstütze für eine Körpergröße von 1,72 Meter nicht weit genug versenkbar war.


Fazit: gutmütiges Trailbike für Abfahrtsorientierte. Für lange Touren mit vielen Höhenmetern definitiv zu schwer.


Alternative: Das Fuel EX 9.8 rollt mit Carbon-Rahmen und XR-Ausstattung leichter durchs Gelände. Preis: 4999 Euro.

  Kennlinien: Der feinfühlige Hinterbau des Trek Fuel EX 8 bietet spürbar mehr Federweg als die Gabel. Eine 140er Gabel wäre harmonischer.Foto: BIKE Magazin
Kennlinien: Der feinfühlige Hinterbau des Trek Fuel EX 8 bietet spürbar mehr Federweg als die Gabel. Eine 140er Gabel wäre harmonischer.
  Trek Fuel EX 8 WSDFoto: BIKE Magazin
Trek Fuel EX 8 WSD
  Trek Fuel EX 8 WSDFoto: BIKE Magazin
Trek Fuel EX 8 WSD


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 7/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

Meistgelesene Artikel