Specialized Camber Comp Carbon im Test

Stefan Loibl

 · 16.01.2017

Specialized Camber Comp Carbon im TestFoto: Daniel Simon
Specialized Camber Comp Carbon im Test

Specialized verspricht nicht zu viel: "Wenn du gern schnelle, technische Trails fährst, wirst du feststellen, dass das Camber Comp Carbon mit 120 mm Federweg und 29er-Laufrädern kaum zu schlagen ist."

Das Gewicht des Carbon-Fahrwerks geht in Ordnung, berücksichtigt man das SWAT-Kit, also den Stauraum im Unterrohr, und die damit verbundenen zusätzlichen Lagen Carbon. Maximale Punktzahl fürs Chassis also, aber wie steht es um die Ausstattung? Die fällt funktionell aber nicht luxuriös aus. Preisgünstige Shimano-Bremsanlage (aber ohne das Druckpunktwandern der XT!), 29 mm breite Laufräder mit zielführend griffigen Reifen, Teleskopstütze mit ergonomischer Bedienung. An der Sram-GX-Schaltung gibt es nichts zu kritteln, wir finden aber, das 28er-Kettenblatt ist zu klein. Mit dem gewachsenen Federweg (von 110 auf 120 mm) gewinnt das Bike bergab an Souveränität, im groben Downhill unserer Testrunde hat das Camber keine Gegner. Sitzposition und Geometrie passen sowieso perfekt. Ein Trail-29er wie aus dem Lehrbuch – bis aufs hohe Gewicht.

Verlagssonderveröffentlichung


Fazit: eins der besten Bikes dieser Kategorie: Geometrie, Handling, Rahmenqualität und -details liegen auf höchstem Niveau.


Die Alternative: Das Alu-Camber in der Comp-Version (2499 Euro) bietet dieselben Geometrie- und Handling-Vorzüge wie unser Testbike. Allerdings drückt der Ausstattungs-Mix noch mehr aufs Gewicht. Kein SWAT-Kit möglich.

  + Specialized: Der Carbon-Rahmen des Cambers besitzt eine Öffnung, in der Ersatzschlauch und Luftpumpe untergebracht werden können. Foto: Daniel Simon
+ Specialized: Der Carbon-Rahmen des Cambers besitzt eine Öffnung, in der Ersatzschlauch und Luftpumpe untergebracht werden können. 
  – Specialized: Elf Gänge mit nur einem 28er-Kettenblatt vorne, das ergibt zwar einen guten Klettergang, für hohes Tempo auf dem Forstweg reicht die Übersetzung nicht aus.Foto: BIKE Magazin
– Specialized: Elf Gänge mit nur einem 28er-Kettenblatt vorne, das ergibt zwar einen guten Klettergang, für hohes Tempo auf dem Forstweg reicht die Übersetzung nicht aus.
  Specialized Camber Comp CarbonFoto: BIKE Magazin
Specialized Camber Comp Carbon
  Specialized Camber Comp Carbon: Sportfahrwerkscharakteristik, die großen Räder erledigen den Rest. Die Dämpferplattform stellt das Heck beim Klettern ruhig.Foto: BIKE Magazin
Specialized Camber Comp Carbon: Sportfahrwerkscharakteristik, die großen Räder erledigen den Rest. Die Dämpferplattform stellt das Heck beim Klettern ruhig.
  Specialized Camber Comp CarbonFoto: BIKE Magazin
Specialized Camber Comp Carbon

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element