Radon Skeen 120 10.0 im Test

Ludwig Döhl

 · 05.09.2016

Radon Skeen 120 10.0 im TestFoto: Daniel Simon
Radon Skeen 120 10.0 im Test

Radon hat seinen Dauerbrenner Skeen für 2016 mit mehr Federweg ausgerüstet und schickt für 2999 Euro bereits die Top-Version 10.0 heim zu den Kunden.

20 Millimeter mehr Hub im Fahrwerk, dafür kleinere Laufräder im Vergleich zum Vorgänger sollen das neue Skeen zum besseren Allrounder machen. Bei der Ausstattung sind sich die beiden Versender-Bikes dieses Tests bis auf wenige Details einig. Wie bei Canyon gibt’s auch hier hochwertige DT-Swiss-Spline-Laufräder und ein Fox-Factory-Fit-Kashima-Fahrwerk. Die Sitzposition wirkt aufrecht und eher etwas frontlastig. Durch den recht langen Vorbau (90 mm) liegt in den Abfahrten viel Last auf der Front, und das Handling wirkt dadurch unausgewogen. Die schmalen 2,2er-Conti-X-King verzahnen sich mäßig mit dem Untergrund und unterstützen das Fahrwerk beim Abfedern von großen Schlägen nur bedingt. Bei Trailbikes wünschen wir uns breitere Reifen mit mehr Grip. Um den sensibel ansprechenden Hinterbau bergauf ruhigzustellen, hilft die Trail-Plattform am Dämpfer.

Verlagssonderveröffentlichung


Fazit: guter Rahmen und hochwertige Ausstattung fürs Geld. Details wie der lange Vorbau und die CC-Reifen schmälern den Einsatzbereich.


Kennlinien: Radon lieferte einen Ersatzdämpfer, da zuerst eine falsche Version montiert war. Der zweite Dämpfer verbesserte die Performance.

  Die Tage von überlangen Vorbauten sind gezählt. Selbst eine 90-mm-Variante schmälert das Handling, bringt bergab viel Last aufs Vorderrad des Radon.Foto: Daniel Simon
Die Tage von überlangen Vorbauten sind gezählt. Selbst eine 90-mm-Variante schmälert das Handling, bringt bergab viel Last aufs Vorderrad des Radon.
  Test 2016 Trailbikes: Radon Skeen 120 10.0Foto: BIKE Magazin
Test 2016 Trailbikes: Radon Skeen 120 10.0
  Kennlinien: Radon lieferte einen Ersatzdämpfer, da zuerst eine falsche Version montiert war. Der zweite Dämpfer verbesserte die Performance. Foto: BIKE Magazin
Kennlinien: Radon lieferte einen Ersatzdämpfer, da zuerst eine falsche Version montiert war. Der zweite Dämpfer verbesserte die Performance. 


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 1/2016 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element