Bergamont Contrail 5.0Einsteiger-Fully im Test

Stefan Loibl

, Peter Nilges

 · 14.03.2019

Bergamont Contrail 5.0: Einsteiger-Fully im TestFoto: Markus Greber
Bergamont Contrail 5.0: Einsteiger-Fully im Test

Das Bergamont Contrail 5.0 für 1899 Euro hat eine gelungene Geometrie, aber das hohe Gesamtgewicht und die mäßige Ausstattung bremsen die Freude am Fahren. Das Einsteiger-Fully im Lesertest.

Bereits bei der Abstimmung vor der Testrunde kassiert das Bergamont Contrail 5.0 von unseren Lesertestern kritische Blicke: Denn die absenkbare Sattelstütze, eins der Hauptmerkmale eines Trailbikes, fehlt. Dem modernen Rahmen mit gelungener Sitzposition verdankt das Bike seine passablen Klettereigenschaften. Gebremst wird der Vorwärtsdrang allerdings vom 3366-Gramm-Rahmen, der das Gesamtgewicht in die Höhe treibt. Wenn es steil wird, stellt zumindest das kleine Kettenblatt der Deore-Schaltung den passenden Klettergang zur Verfügung. Trotz der gemessenen 136 mm Hub am Heck kann das Fahrwerk nicht überzeugen. Das Problem: Der Dämpfer steckt verspannt in der nicht planen Aufnahme. Dadurch erhöht sich die Reibung, was Sensibilität beim Ansprechen kostet, aber im Uphill Ruhe in den Hinterbau bringt. Neigt sich der Trail talwärts, fahren die Bikes mit Teleskopstütze erst einmal davon. Doch dann holt das Bergamont Contrail dank gefälliger Geometrie und sicherem Handling Stück für Stück auf. Nur die Schwalbe-Reifen in der günstigsten Mischung halten unsere Lesertester für ein No-Go – selbst in dieser Preisklasse.

Verlagssonderveröffentlichung
  Bergamont: Die fehlende Teleskopstütze ist ein absolutes No-Go in der Trailbike-Klasse. Ein Detail, das unsere Leser beim Test schmerzlich vermisst haben.Foto: Markus Greber
Bergamont: Die fehlende Teleskopstütze ist ein absolutes No-Go in der Trailbike-Klasse. Ein Detail, das unsere Leser beim Test schmerzlich vermisst haben.
  Angenehme Sitzposition und gute Geometrie: Das bescheinigten unsere Lesertester dem Bergamont Contrail nach den Testrunden im Würmtal.Foto: Markus Greber
Angenehme Sitzposition und gute Geometrie: Das bescheinigten unsere Lesertester dem Bergamont Contrail nach den Testrunden im Würmtal.
  Unser Testbike: das Bergamont Contrail 5.0 (Modelljahr 2018)Foto: Markus Greber
Unser Testbike: das Bergamont Contrail 5.0 (Modelljahr 2018)

Test-Fazit zum Bergamont Contrail 5.0:

Gelungene Geometrie, aber das hohe Gesamtgewicht und die schwache Ausstattung bremsen den Fahrspaß.

BERGAMONT CONTRAIL 5.0 29" – Modelljahr 2018


Preis 1.899 Euro
Erhältlich im Fachhandel


Material / Größen Alu/ S / M / L / XL (48,8 cm)
Gewicht ohne Pedale 14,35 kg
Federweg vorne/hinten 137/136 mm
Gabel / Dämpfer Rockshox Recon RL / Manitou Radium EXP
Kurbeln / Schaltung Shimano Deore / Shim. Deore
Übersetzung / Lenkerbreite 36/26; 11–42/ 750 mm
Bremsanlage / Disc vo. / hi. Shimano M315 / 180 mm / 180 mm
Sattelstütze Bergamont Pro Race
Laufräder Bergam.-Naben; Sun Ringlé / Helix TR27-Felgen; Schwalbe /Tough Tom Active 29 x 2,25-Reifen
Reach / Stack / BB-Offset 454 / 627 mm / -36 mm


BIKE-Urteil BEFRIEDIGEND¹

  Die Geometrie des Bergamont Contrail 5.0 aus dem BIKE-Testlabor.Foto: BIKE Magazin
Die Geometrie des Bergamont Contrail 5.0 aus dem BIKE-Testlabor.
  Bergamont Contrail 5.0 – Kennlinien: Gabel und Hinterbau bieten den gleichen Federweg. Durch die schiefe Dämpferaufnahme arbeitet das Heck träge.Foto: BIKE Magazin
Bergamont Contrail 5.0 – Kennlinien: Gabel und Hinterbau bieten den gleichen Federweg. Durch die schiefe Dämpferaufnahme arbeitet das Heck träge.
  So fährt sich das Bergamont Contrail 5.0.Foto: BIKE Magazin
So fährt sich das Bergamont Contrail 5.0.
  Zwei Leser, sechs Trailbikes bis 2000 Euro und eine knackige Testrunde sind die Zutaten in unserem Trail-Experiment: Welcher Leser würde sein altes Bike am Ende des Tages gegen eines der neuen Test-Bikes eintauschen?Foto: Markus Greber
Zwei Leser, sechs Trailbikes bis 2000 Euro und eine knackige Testrunde sind die Zutaten in unserem Trail-Experiment: Welcher Leser würde sein altes Bike am Ende des Tages gegen eines der neuen Test-Bikes eintauschen?


¹Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig.
BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend. ²Preis ggf. zzgl. Kosten für Verpackung, Versand und Abstimmung.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 7/2018 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element