Specialized Camber FSR Elite Carbon im BIKE-Test

Christoph Listmann

 · 24.02.2016

Specialized Camber FSR Elite Carbon im BIKE-TestFoto: Georg Grieshaber

Für alle, denen das Modell Epic zu intensiv nach Laktat und Energy-Gel schmeckt: Hier kommt das Camber – die entspanntere, aber trotzdem schnelle Variante für mehr als nur den nächsten Strava KOM.

Wir wiederholen uns, wenn wir schreiben, dass ein Specialized, also auch dieses Camber, auf Anhieb passt wie angegossen. Sitzposition, Handling, Fahrsicherheit – alles tadellos. Mit 110 Millimetern Federweg und zwölf Kilo gehört das Bike zu den schnellen bergauf (jedenfalls solange die Übersetzung reicht) und schmettert dank Tele-Stütze und griffigen Reifen auch in der Spitzengruppe bergab. Jetzt haben wir aber noch nicht über den Preis gesprochen. Sie ahnen, was kommt: Sram-X1-Schaltung, einen Carbon-Rahmen mit Alu-Hinterbau und SLX-Bremsen für 4199 Euro einzupreisen, ist gelinde gesagt geizig. Für Funktionseinbußen sorgt das Gabelmodell. Die Revelation wirkt bockig. Eine 120er-Fox wäre die bessere Wahl.


Fazit: leistungsfähiger Allrounder für anspruchsvolle Singletrails. Hoher Fahrspaß. Das Ausstattungs-Niveau ist relativ und absolut gesehen schwach.


PLUS Einfach-Kurbel erleichtert die Bedienung, lebenslange Garantie bei Registrierung
MINUS Einfach-Kurbel schmälert den Einsatzbereich, billige Ausstattung, straffe Gabel


Die Alternative Neben den weiteren Varianten des Cambers in Alu und Carbon lockt das Modell Epic (z. B. das Elite Carbon für 4799 Euro) die ambitionierten Marathon-Racer. 100-Millimeter-Fahrwerk, straffer, extremer.

  Die Einfach-Kurbel in dieser Kategorie zeugt von Mut (des Produkt-Managers) und verlangt Kraft (vom Kunden). Ein Gang fehlt am Specialized eigentlich immer.Foto: Georg Grieshaber
Die Einfach-Kurbel in dieser Kategorie zeugt von Mut (des Produkt-Managers) und verlangt Kraft (vom Kunden). Ein Gang fehlt am Specialized eigentlich immer.
  Nein, das ist kein Schalthebel, sondern die äußerst praktisch platzierte Bedienung für die Teleskopstütze am Specialized. Die sollte bei keinem Bike fehlen.Foto: Georg Grieshaber
Nein, das ist kein Schalthebel, sondern die äußerst praktisch platzierte Bedienung für die Teleskopstütze am Specialized. Die sollte bei keinem Bike fehlen.
  Test 2015 Marathon-Fullys: Specialized Camber FSR Elite CarbonFoto: BIKE Magazin
Test 2015 Marathon-Fullys: Specialized Camber FSR Elite Carbon
  Mit der Autosag-Abstimmung gerät das Heck des Specialized Camber FSR Elite tendenziell zu straff und nutzt dann den Federweg nicht. Die Gabel schmälert den Fahrkomfort.Foto: BIKE Magazin
Mit der Autosag-Abstimmung gerät das Heck des Specialized Camber FSR Elite tendenziell zu straff und nutzt dann den Federweg nicht. Die Gabel schmälert den Fahrkomfort.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 7/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element