Marathon

Rocky Mountain Element 999 RSL

Stefan Loibl

 · 28.10.2012

Rocky Mountain Element 999 RSLFoto: Georg Grieshaber

Ein pfeilschnelles Racebike; prädestiniert für Etappenrennen und schweres Gelände; Tuning-Potenzial nicht ausgeschöpft.

Als Jochen Coconcelli auf 2700 Metern unterhalb des Idjochs die Bremshebel bis zum Lenker zog, bekam er kurz große Augen. Kälte, die Höhe und fehlendes Einbremsen hatten der XX-Worldcup- Bremse am Dach der Transalp zugesetzt. Nach wenigen Metern die Entwarnung, dann schossen wir weiter durchs Samnauner Skigebiet. Tags darauf durfte ich in sportlich kompakter Position – bei der man angenehm inmitten der großen Räder hockt – die Anstiege über Nauders hochkurbeln. Auf der anspruchsvollen Abfahrt ins Inntal zeigte das Rocky dann seine kanadischen Wurzeln: Enorm präzise zirkelt es über Wurzelteppiche und pflügt ruhig durch losen Schotter. Für den Rock-Shox-Dämpfer hätten wir uns eine Lenker-Fernbedienung gewünscht. Sonst gleicht das Bike der Top-Version aus dem Katalog: edelste Stangenware statt aufgemotztes Einzelstück.


Fazit: pfeilschnelles Racebike; prädestiniert für Etappenrennen und schweres Gelände; Tuning-Potenzial nicht ausgeschöpft.

  Rocky Mountain verliert bei Sattel und Stütze gut 200 Gramm auf Stöckli & Co. Da wäre mehr drin gewesen!Foto: Georg Grieshaber
Rocky Mountain verliert bei Sattel und Stütze gut 200 Gramm auf Stöckli & Co. Da wäre mehr drin gewesen!

Downloads:

Meistgelesene Artikel