Radon QLT Race 7.0

BIKE Magazin

 · 14.04.2009

Radon QLT Race 7.0Foto: Unbekannt
Radon QLT Race 7.0

Durch die gedrungenen Sitzposition mehr All-Mountain- als Marathon-Racer. Der Hinterbau arbeitet überdämpft.

Optisch hat sich beim QLT Race 7.0 im Vergleich zum vergangenen Jahr wenig getan. Auch die Ausstattung zeigt sich gewohnt herausragend. Nur das Rahmengewicht überrascht. Trotz kleinerer Größe wiegt der nackte Rahmen fast 300 Gramm mehr als im Vorjahr, entpuppt sich als das zweitschwerste Chassis im Testfeld. Ebenfalls anders als 2008: die stark All-Mountain-lastige Sitzposition. Der 680 Millimeter breite, nicht kürzbare Carbon-Riserbar sorgt in Verbindung mit dem hohen Abschluss-Spacer und langem Steuerrohr für eine zu hohe Front beim Klettern. Bergab beschneidet die für dieses Bike zu hohe Druckstufe des Dämpfers die Performance.

Verlagssonderveröffentlichung


FAZIT: Durch die gedrungenen Sitzposition mehr All-Mountain- als Marathon-Racer. Der Hinterbau arbeitet überdämpft.


TUNING-TIPP: Spacer raus oder Flatbar montieren.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element