Lux TrailCanyon bringt Down-Country-Bike

Stefan Loibl

 · 19.08.2021

Lux Trail: Canyon bringt Down-Country-BikeFoto: Max Fuchs
Lux Trail: Canyon bringt Down-Country-Bike

Eigener Hauptrahmen, angepasste Geometrie und vier Modelle ab 3299 Euro: Canyon bringt mit dem Lux Trail CF ein eigenständiges Down-Country-Bike für 2022.

Streng genommen war das Canyon Lux schon seit seiner Vorstellung im Jahr 2018 ein halbes Down-Country-Bike. Denn der Koblenzer Direktversender stattete einige Lux CF-Modelle mit 110-Millimeter-Federgabeln und absenkbaren Sattelstützen aus. Auch der Federweg am Hinterbau betrug im BIKE-Testlabor stets um die 107 Millimeter – also einen Tick mehr als klassische Racefullys haben. Doch da die sportlichen Touren-Fullys auf Racebike-Basis immer populärer werden, bringt Canyon mit dem neuen Lux Trail für 2022 ein waschechtes Down-Country-Bike. Wir konnten das neue Canyon-Mountainbike bereits fahren, zeigen die Modelle und erklären die Unterschiede zum Racefully Lux, das es weiterhin geben wird.

  Nicht nur die Ausstattung unterscheidet sich deutlich vom Racefully Lux, auch der Hauptrahmen und die Geometrie sind beim Lux Trail neu.Foto: Markus Greber
Nicht nur die Ausstattung unterscheidet sich deutlich vom Racefully Lux, auch der Hauptrahmen und die Geometrie sind beim Lux Trail neu.

Neuer Carbon-Hauptrahmen und angepasste Geometrie

120 Millimeter Federweg an der Front, 110 Millimeter am Heck, eine Vario-Stütze und 30 Millimeter breite Felgen qualifizieren den Neuling als erwachsenes Down-Country-Bike. Entgegen dem Konzept der meisten anderen Hersteller, ein klassisches Racefully einfach nur mit einer längeren Federgabel auszustatten, passt Canyon die Geometrie durch einen neuen Hauptrahmen an den gewachsenen Federweg an. Das Ziel: länger und flacher für mehr Laufruhe bei hohen Geschwindigkeiten. Dafür flacht der Lenkwinkel im Vergleich zum klassischen Lux um 2,5 Grad ab (67,5 Grad). Aber auch der Reach wächst um etwa zwei Zentimeter an, in Größe L beispielsweise von 457 auf 480 Millimeter. Den Hinterbau hingegen übernehmen die Ingenieure nahezu unverändert vom Lux. Den längeren Federweg gewährleistet lediglich ein Dämpfer mit mehr Hub (210 x 55 mm). Das Rahmengewicht bleibt mit 1967 Gramm in Größe M (BIKE-Messung) voll konkurrenzfähig. Den Lux Trail CF-Rahmen gibt's in vier Rahmengrößen von S bis XL.

Das Lux Trail CF 8 kommt mit der Rockshox Reverb AXS, der Sattelstützendurchmesser beträgt 30,9 Millimeter.
Foto: Max Fuchs

Lux Trail: zwei Flaschenhalter und bekannte Details

Trotz deutlich gesteigerter Abfahrtsambitionen soll das leichte Tourenfully ähnlich effizient klettern wie klassische Lux. Dementsprechend lange Touren sind möglich. Damit die Flüssigkeitsvorräte unterwegs nicht ausgehen, lassen sich auch am Lux Trail ab Rahmengröße M zwei große Trinkflaschen transportieren. Auch einige andere Canyon-typische Details findet man am Lux Trail CF: die Quixle-Steckachse mit integriertem Hebel, ein Lenkanschlagsbegrenzer und eine minimalistische, 3,7 Gramm leichte Kettenführung.

  Die Geometriedaten zum Lux Trail CF im Überblick.Foto: Hersteller
Die Geometriedaten zum Lux Trail CF im Überblick.

Canyon Lux Trail CF – die Fakten:

  • Laufradgröße: 29 Zoll
  • Federweg: 120 / 110 Millimeter
  • Rahmengewicht: 1967 Gramm in Größe M (BIKE-Messung)
  • Vier Rahmengrößen S-XL
  • Vario-Sattelstützen mit 100-125 mm Hub
  • 30 Millimeter breite Felgen
  • 29 x 2,4/2,35 Zoll breite Reifen
  • Vier Modelle von 3299 bis 5799 Euro

Lux Trail: Top-Modell in Team-Lackierung von Emily Batty

Drei von vier Modellen kommen mit Fox-Fahrwerken und Antrieben sowie Bremsen von Shimano. Los geht's beim Lux Trail CF 6 mit der Shimano SLX für 3299 Euro, das 12,1 Kilo wiegen soll. Das 7er-Modell kostet 1000 Euro mehr, ist dafür 400 Gramm leichter und besitzt ein besseres Fox-Fahrwerk und eine Shimano-XT-Gruppe. Unser Testbike, das Lux Trail CF 8, kommt mit der elektronischen Sram GX Eagle AXS-Gruppe und einer Reverb AXS-Variostütze. Dazu gibt's für 5299 Euro eine Rockshox SID Select+-Gabel und die DT Swiss XRC1501-Laufräder. Das Topmodell (Lux Trail CF 9) lackiert Canyon im Design des Worldcup-Teams um Emily Batty. Mit Fox Factory-Fahrwerk, Shimano XTR-Gruppe und DT Swiss XRC1200-Carbonlaufrädern kostet es 5799 Euro und wiegt 10,9 Kilo.

  Die Ausstattungen und Modelle des neuen Lux Trail CF im Überblick.Foto: Hersteller
Die Ausstattungen und Modelle des neuen Lux Trail CF im Überblick.
  Das Topmodell des neuen Lux Trail CF lackiert Canyon im Design des Worldcup-Teams um Emily Batty.Foto: Markus Greber
Das Topmodell des neuen Lux Trail CF lackiert Canyon im Design des Worldcup-Teams um Emily Batty.
  Einen ersten ausführlichen Labor- und Praxistest zum Lux Trail CF 8 lesen Sie demnächst in BIKE.Foto: Max Fuchs
Einen ersten ausführlichen Labor- und Praxistest zum Lux Trail CF 8 lesen Sie demnächst in BIKE.
Unbekanntes Element