Marathon

Drössiger HTA 10.1 E

BIKE Magazin

 · 21.03.2010

Drössiger HTA 10.1 EFoto: Unbekannt

Von den Genen her ist das Drössiger HTA 10.1 E ein echter Racer – allerdings mit spürbarem Übergewicht.

“Sportliche Sitzposition mit sehr steiler Race-Geometrie (71,5 und 73,8 Grad) und schmalem Cockpit mit Flatbar”, notierte einer der Testfahrer im Protokoll. Doch diesen Race-Ambitionen steht ein aufgrund des hohen Gewichts eher behäbiges Handling gegenüber. Mit 12,75 Kilo und den schwersten Laufrädern im Test (über ein Kilo mehr als beim Poison) fehlt dem Drössiger trotz solider Ausstattung die Leichtfüßigkeit. Die Kombination aus Shimano-kompatiblen SRAM-Attack-Schalthebeln und XT-Schaltwerk funktioniert zudem nur schwammig und ohne definierte Rückmeldung.


FAZIT: Von den Genen her ist das Drössiger HTA 10.1 E ein echter Racer – allerdings mit spürbarem Übergewicht.


TUNING-TIPP: breiterer Lenker.

  SRAM Attack: Da sich SRAM-Schaltungen im Normalfall nicht mit Shimano-Komponenten vertragen, gibt es spezielle SRAM-Attack-Schalthebel, die den Einsatz eines Shimano-Schaltwerks ermöglichen. Darunter leidet jedoch die Schaltqualität.Foto: Unbekannt
SRAM Attack: Da sich SRAM-Schaltungen im Normalfall nicht mit Shimano-Komponenten vertragen, gibt es spezielle SRAM-Attack-Schalthebel, die den Einsatz eines Shimano-Schaltwerks ermöglichen. Darunter leidet jedoch die Schaltqualität.
  Rock Shox Reba SL: Die 100-Millimeter-Gabel gehört mit zu dem Besten, was man in der 1000-Euro-Klasse bekommen kann. Gleich achtmal wurde die 1650-Gramm-Gabel in der Testgruppe verbaut. Mit dem Poploc-Hebel ist die Gabel vom Lenker aus blockierbar.Foto: Unbekannt
Rock Shox Reba SL: Die 100-Millimeter-Gabel gehört mit zu dem Besten, was man in der 1000-Euro-Klasse bekommen kann. Gleich achtmal wurde die 1650-Gramm-Gabel in der Testgruppe verbaut. Mit dem Poploc-Hebel ist die Gabel vom Lenker aus blockierbar.

Downloads:

Meistgelesene Artikel