Marathon

Corratec Inside Link C 65 X

Christoph Listmann

 · 18.02.2014

Corratec Inside Link C 65 XFoto: Georg Grieshaber

Für harte Fälle braucht es einen echten Spezialisten, Frank Drebin zum Beispiel. Oder das Inside Link von Corratec.

"Gestatten, Frank Drebin, spezielle Spezialeinheit." Die nackte Kanone (Leslie Nielsen) löst den Fall auf seine Weise. Drebin ist der unkonventionellste unter den Sonderermittlern. Trocken, todernst, er passt in kein Schema, hat jedoch Erfolg. Corratec fährt mit dem Inside Link ebenfalls außerhalb der Norm.

Das Voll-Carbon-Fahrwerk und die Luxusausstattung fallen sofort ins Auge. Dass das Bike auf 27,5er-Laufrädern rollt und mit 65/80 Millimetern aufwartet, merkt man hier noch nicht. Sie haben richtig gelesen: 65 Millimeter Hub hinten, 80 vorne. Das ist kein Produktionsfehler, sondern Programm. Rennsport spielt in der Historie von Corratec eben die größte Rolle. Das von Trackster Racing entwickelte Inside-Link-Fahrwerk sperrt Antriebseinflüsse (Wippen) aus. Corratec ist die erste Firma, die dieses System einsetzt und schmiedet daraus ein Vollblut-Race-Fully. Im Wiegetritt schaukelt nichts, auch ohne Lockout fährt das Bike wie ein Hardtail bergauf. Kettenzug setzt das Fahrwerk in den Standby-Modus. Ob das Konzept zeitgemäß ist, muss jeder selbst entscheiden. Spannend wäre es mit 100/120 mm Hub. Aber es ist dennoch erstaunlich, wie gut das Bike trotz des geringen Federwegs bergab fährt. Hier setzen der schmale Lenker und die schwach profilierten Reifen das Tempolimit. Die erlaubten 100 Kilo Zuladung (und die mäßige Steifigkeit) deuten darauf hin, dass hier Jockeys besser aufgehoben sind als Gewichtheber. Die Rosenheimer wollen mit dem Inside Link C 65 im Frühjahr den Beweis antreten, dass es das schnellste Race-Fully ist. Wir sind gespannt.


Fazit Geringes Gewicht, minimaler Federweg, geringste Antriebseinflüsse: Corratec spricht mit dem Inside Link Hardliner an, deren höchstes Gut der schiere Vortrieb ist.


PLUS Antriebseffizienz, kompromisslose Konzeptumsetzung
MINUS Nur drei Rahmengrößen, schmaler Lenker, kleiner Einsatzbereich

  For racing only: Alles am Corratec ist auf Rennsport  ausgerichtet: Cockpit, Armaturen, Reifen- und Gabelwahl.Foto: Georg Grieshaber
For racing only: Alles am Corratec ist auf Rennsport ausgerichtet: Cockpit, Armaturen, Reifen- und Gabelwahl.
  Das Inside-Link-Federungssystem passt sehr gut zum kompromisslos sportlichen Einsatz.Foto: Georg Grieshaber
Das Inside-Link-Federungssystem passt sehr gut zum kompromisslos sportlichen Einsatz.
  Der kurze Hub am Heck erfordert hohe Progression. Die Kennlinien zeigen: Das Bike ist auf Effizienz und nicht auf Komfort hin optimiert.Foto: BIKE Magazin
Der kurze Hub am Heck erfordert hohe Progression. Die Kennlinien zeigen: Das Bike ist auf Effizienz und nicht auf Komfort hin optimiert.

Downloads:

Meistgelesene Artikel