Canyon Nerve MR 9.0 SL

Peter Nilges

 · 18.04.2012

Canyon Nerve MR 9.0 SLFoto: Daniel Simon
Canyon Nerve MR 9.0 SL

Das Canyon Nerve ist leicht, sehr gut verarbeitet und super ausgestattet. Nur die Gabel stört die perfekte Marathon-Idylle. Mehr Sportler als Tourer.

Geringes Gewicht und Top-Ausstattung (z. T. XTR) – das überrascht bei Canyon nicht. Gerade an der Liebe fürs Detail erkennt man, dass die Koblenzer ihre Mission mit Leidenschaft verfolgen. Mit tiefer Front und breitem Cockpit erklimmt das Nerve MR auch steile Rampen und besitzt durch das niedrige Laufradgewicht einen spritzigen Charakter. Dabei zählt der Sitzwinkel mit 71,9 Grad zu den flacheren im Vergleich. Auch bergab kann das sichere, ausgewogene Handling überzeugen. In Sachen Fahrwerksharmonie stört die DT-Swiss-Gabel jedoch das Gesamtbild. Sie arbeitet überdämpft und spricht auf schnelle Schläge nur ungern an. Das passt nicht zum sportlich, straffen Hinterbau. Der Alu-Rahmen ist recht schwer.

Verlagssonderveröffentlichung


Fazit: leicht, sehr gut verarbeitet und super ausgestattet. Nur die Gabel stört die perfekte Marathon-Idylle. Mehr Sportler als Tourer.


PLUS Geringes Gesamtgewicht, super Ausstattung
MINUS Schwerer Rahmen, überdämpfte Gabel

  Die Monorail-Befestigung erlaubt einen größeren Verstellbereich und eine schmale, reibungsarme Sattelnase.Foto: Daniel Simon
Die Monorail-Befestigung erlaubt einen größeren Verstellbereich und eine schmale, reibungsarme Sattelnase.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element