4x über die Alpen mit dem Scott Spark RC

Thomas Rögner

 · 24.11.2021

4x über die Alpen mit dem Scott Spark RCFoto: Thomas Roegner
4x über die Alpen mit dem Scott Spark RC

Das Scott Spark ist das wohl spektakulärste MTB-Fully des Modelljahres 2022. Doch wie zuverlässig ist es? Unser Autor fuhr mit dem Scott-Bike gleich vier Mal über die Alpen.

In 18 Jahren Guide-Karriere und rund 45 Alpen­überquerungen hat man so einige Räder über die Berge bewegt. Vom Titan-Hardtail bis zum 160-Millimeter-Fully war alles dabei. Eines vorneweg: So zügig und gleichzeitig komfortabel wie mit dem Scott Spark RC World Cup AXS hat es sich noch nie angefühlt. Mit der Geometrie des Spark haben die Konstrukteure alles richtig gemacht – zumindest für meine Körpermaße. Das Rad pusht einen regelrecht nach vorne, ohne dass sich die Sitzposition unbequem oder aggressiv anfühlt. Dabei liegt die Lenker-Vorbau-Einheit tiefer als der Sattel, das hatte ich schon lange nicht mehr. Und auf keines der Räder wurde ich häufiger angesprochen als auf das Spark mit seinem unsichtbaren Dämpfer. Das nagelneue, elegante Carbon-Teil löst bei jedem ernsthaften Mountainbiker sofort eine Reaktion aus. „Darf ich mal hochheben?“ Oder: „Darf ich mal ein paar Meter damit fahren?“ Und jeder kam mit einem Grinsen zurück.

Verlagssonderveröffentlichung
  Vier Mal von St. Anton am Arlberg zum Comer See: Seine Testkilometer sammelte das Scott Spark RC auf der Maloja- und der Engadin-Route.Foto: Thomas Roegner
Vier Mal von St. Anton am Arlberg zum Comer See: Seine Testkilometer sammelte das Scott Spark RC auf der Maloja- und der Engadin-Route.

Einige meiner Transalp-Teilnehmer unterstellten mir sogar einen unfairen Vorteil aufgrund des geringen fahrfertigen Gewichts von 10,8 Kilogramm. Damit kann ich leben. Denn dafür durfte ich ja auch gleich vier Mal über die Alpen fahren. 1314 Kilometer und 22900 Höhenmeter haben sich angesammelt, das Ganze innerhalb von 35 Tagen. Da für einige Trail-Einlagen auch die Gondel benutzt wurde, hat das Spark RC sogar noch mehr Tiefen- als Höhenmeter gesammelt.

Warum das Scott Spark RC zu den spannendsten Bikes 2022 zählt, klären wir im Video. Einen ersten Vergleichstest gegen Santa Cruz Blur und BMC Fourstroke lesen Sie hier.

  Das Scott Spark RC in der World Cup-Version kostet 7999 Euro, wiegt 10,83 Kilo (ohne Pedale) und kommt mit 118/125 Millimeter Federweg.Foto: Daniel Geiger
Das Scott Spark RC in der World Cup-Version kostet 7999 Euro, wiegt 10,83 Kilo (ohne Pedale) und kommt mit 118/125 Millimeter Federweg.
  Thomas Roegner, BIKE-Autor, Touren-Guide und DauertesterFoto: Thomas Roegner
Thomas Roegner, BIKE-Autor, Touren-Guide und Dauertester

Alles über das Dauertest-Bike Scott Spark RC World Cup AXS erfahren Sie im Artikel aus BIKE 11/2021, den Sie unten bequem als PDF downloaden können.

Der Test kostet 1,49 Euro. Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Hunderttausende Euro jedes Jahr.

Thomas Roegner, BIKE-Autor und Dauertest-Fahrer
Foto: Thomas Roegner

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element