HardtailUnivega Alpina HT-560

BIKE Magazin

 · 5/10/2011

Univega Alpina HT-560Foto: Unbekannt

Das Univega Alpina HT-560 ist ein wendiger, agiler Allrounder. Gewicht und Ausstattung sind Mittelmaß.

Erstaunlich wendig, aber auch bei hoher Geschwindigkeit nicht etwa nervös, zirkelte das Univega um die engen Spitzkehren. Das quirlige Auftreten ist aufgrund des steilen Lenkwinkels von 71,5 Grad nicht etwa überraschend. Die Sitzposition beim Alpina HT-560 fällt durch das eher lange Oberrohr und das superkurze Steuerrohr (115 Millimeter) sportlich gestreckt aus. Das wirkt sich positiv auf die Klettereigenschaften aus, reicht im Downhill aber nicht für einen Spitzenplatz. Licht und Schatten bei der Ausstattung: Während die Schwalbe-Reifen- Kombi verlässlich rollt und greift, dürften die Shimano-Stopper ruhig ein wenig kräftiger zupacken. Am Rahmen-Design veränderte sich zum Vorgänger wenig, die Schaltungskomponenten haben sich sogar einen Tick verbessert.


Fazit: wendiger, agiler Allrounder. Gewicht und Ausstattung sind Mittelmaß.

+ Agiles Handling

+ Leichteste Gabel

– Schwache Bremsen

– Schwerer Rahmen

Downloads:

Meistgelesene Artikel