Storck Rebelion 1.0

BIKE Magazin

 · 19.12.2009

Storck Rebelion 1.0Foto: Unbekannt
Storck Rebelion 1.0

Das Rebelion ist ein sehr steifes, aber leider auch recht unkomfortables Race-Bike. Wegen der wenig ausgereizten Ausstattung landet es beim Gewicht abgeschlagen auf dem letzten Rang.

Von einem Storck erwartet man traditionell einen extrem steifen Rahmen, der jedes Quäntchen Energie bedingungslos in Vortrieb umwandelt. Gemäß dieser Maxime hält auch der Top-Rahmen Rebelion 1.0, was der Name Storck verspricht. In der von uns gemessenen Lenkkopfsteifigkeit zieht nur noch das Canyon hauchzart am Rebelion vorbei. In Verbindung mit dem wenig außergewöhnlichen Rahmengewicht von 1189 Gramm reicht das allerdings nur zum dritten Platz im STW-Ranking.

Im Gelände zeigt sich das Storck dagegen durch und durch von seiner harten Seite, was auch der letzte Platz in unserer Komfortmessung bestätigt. Weder Hinterbau noch Sattelstütze flexen merklich und stehen so im starken Kontrast zur sensiblen Fox-Gabel. Die Geometrie des Rebelion passt für ein Race-Bike, die Sitzposition ist sportlich und die Lenkung recht agil. Allerdings beschneidet auch hier der schmale 600er-Lenker in Verbindung mit den Barends eine bessere Bergab-Kontrolle. Fox-Gabel, komplette XTR-Gruppe mit Dreifach-Kurbel und der Alu-Laufradsatz mit schweren Reifen sorgen für das höchste Gesamtgewicht im Test.

Verlagssonderveröffentlichung


FAZIT: Das Rebelion ist ein sehr steifes, aber leider auch recht unkomfortables Race-Bike. Wegen der wenig ausgereizten Ausstattung landet es beim Gewicht abgeschlagen auf dem letzten Rang.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element