Race-Hardtails um 1800 Euro

Markus Greber

 · 15.03.2006

Race-Hardtails um 1800 EuroFoto: Unbekannt

Ein Cross-Country-Hardtail ist die günstigste Wahl für Racer und sportliche Touren-Fahrer. Im Test: Sechs harte Geräte um 1800 Euro.

Zugegeben: 1 800 Euro sind eine Menge Geld. Besonders für ein eher unspektakuläres Hardtail ohne aufwändigen Hinterbau. Trotzdem hat diese Gruppe etwas Besonderes. Unsere Recherche bei den Herstellern zeigt: Bei den Hardtails sind die 1800-Euro-Bikes die meistverkaufte Preisklasse überhaupt. Das kommt nicht von ungefähr, denn ab diesem Preis bekommt man ein leichtes, wettkampftaugliches Gerät mit haltbaren und hochwertigen Komponenten. Unser Testfeld aus sechs Bikes ist bunt gemischt. Neben Klassikern von Specialized, Centurion und Cube finden sich Baukasten- Anbieter wie Steppenwolf und Hai-Bike, sowie mit Canyon ein Versender-Bike.

Die Testanforderung für die Hersteller war klar: Cross-Country-Race-Hardtails um 1800 Euro – logisch, dass wir diese Bikes in unserem neuen Test-System nach den Kriterien für Race-Bikes bewerten. „Uphill-optimiertes Bike für den Renn einsatz mit gewichtsoptimiertem Rahmen, leichten Komponenten und aggressiver Geometrie“ – so lautet die Definition für ein Cross-Country-Race-Bike. Auf unserer Münchner Testrunde konnten wir den Hardtails in den letzten schönen Herbsttagen auf den Zahn fühlen.


Diese Bikes finden Sie im PDF-Download:
Canyon Grand Canyon, Centurion Backfire Light, Cube Reaction SC, Hai Light, Specialized SJ Comp Disc, Steppenwolf Taiga

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element