Hardtail

Poison Zyankali Team

BIKE Magazin

 · 10.05.2011

Poison Zyankali TeamFoto: Unbekannt

Das Zyankali Team ist ein leichtfüßiger Kletterer und Racer für Einsteiger mit solidem Komponenten-Mix.

Die Teuerung ist Schuld: Sowohl beim Gewicht als auch bei der Ausstattung kann der Testsieger von 2010 (124,25 Punkte, 10,55 Kilo) nicht mehr ganz an das Resultat aus dem Vorjahr anknüpfen. Statt einer SLX-Kurbel gibt es eine gruppenlose Alternative von SRAM, die Elixir-5-Bremse musste dem 3er-Modell weichen (große Scheiben). Das Zyankali bietet aber weiterhin die leichtesten Laufräder der Testgruppe (3886 Gramm) und die sehr gute Reba-Gabel, diese Bauteile beeinflussen das Handling schließlich enorm. Immer noch Spitze beim Gesamtund Rahmengewicht (11,05 Kilo/1552 Gramm) empfiehlt sich das Poison dadurch für den sportlichen (Renn-) Einsatz. Der breitere Lenker ist ein Gewinn, der fehlende Schlagschutz an der Kettenstrebe trübt das Bild ein wenig.


Fazit: leichtfüßiger Kletterer und Racer für Einsteiger mit solidem Komponenten-Mix.

+ Leichtestes Bike

+ Leichtester Rahmen

+ Gute Gabel

– Kein Kettenstrebenschutz

  Dass leichte und schöne Laufräder nicht teuer sein müssen, zeigt Poison: Die Novatec-Naben klemmen mit filigranen Tuning-Schnellspannern in Leichtbau-Optik.Foto: Unbekannt
Dass leichte und schöne Laufräder nicht teuer sein müssen, zeigt Poison: Die Novatec-Naben klemmen mit filigranen Tuning-Schnellspannern in Leichtbau-Optik.

Downloads:

Meistgelesene Artikel