Hardtail

Müsing Offroad Comp

Stefan Loibl

 · 20.02.2013

Müsing Offroad CompFoto: Daniel Simon

Durch die hohe Front heißt es beim Müsing: Komfort statt Sport. Dank hochwertiger Ausstattung eignet sich das Offroad Comp als Reise- und Touren-Hardtail.

Elf verschiedene Federgabeln, zehn Sorten Laufräder und eine Farbpalette wie im Malerstudio: Bei Müsing-Bikes regiert die Vielfalt. Allein beim Offroad Comp lassen sich per Konfigurator unzählige Varianten zusammenstellen. In unserem Test-Bike steckte eine TS-6-Federgabel von Magura. Da bei der Einbaulänge 1,5 Zentimeter im Vergleich zu einer Rock Shox dazukommen, baut die Front mit dem 130er-Steuerrohr recht hoch. Das erfreut den Rücken unseres Lesertesters Michael zwar mit einer aufrechten Sitzposition, torpediert jedoch die Klettereigenschaften. Auf den feuchten, laubigen Trails im Pfälzer Wald fand auch der Schwalbe-Smart-Sam-Reifen seinen Meister. Wenn es im Gelände zur Sache geht, baut der Pneu zu wenig Grip auf, eignet sich eher für Schotterpisten oder Feldwege. Das Rahmen-Design mit klassischen Rundrohren erinnert an alte Zeiten. Für Touren-Fahrer hält das Müsing Gepäckträgergewinde bereit.


Fazit: Durch die hohe Front heißt es beim Müsing: Komfort statt Sport. Dank hochwertiger Ausstattung eignet sich das Offroad Comp als Reise- und Touren-Hardtail.


PLUS Hochwertige Ausstattung, gute Bremsen
MINUS Schwache Reifen, hohe Front, schwere Laufräder

  Die Elixir-5-Bremsen (außerdem am Bulls) hinterließen den besten Eindruck im Testfeld. Top: viel Bremspower und eine gute Dosierbarkeit..Foto: Daniel Simon
Die Elixir-5-Bremsen (außerdem am Bulls) hinterließen den besten Eindruck im Testfeld. Top: viel Bremspower und eine gute Dosierbarkeit..

Downloads:

Meistgelesene Artikel