HardtailKreidler Dice Big 7.0

Stefan Loibl

 · 24.02.2014

Kreidler Dice Big 7.0Foto: Daniel Simon

26 Zoll adé! Auch bei Kreidler rollen 2014 Hardtails nur noch auf 27,5- oder 29-Zoll-Laufrädern. Dass 27,5er-Bikes sich noch am Anfang ihrer Entwicklung befinden, wird auch beim Dice Big 7.0 spürbar.

Aufrecht und hecklastig sitzt man auf dem Alu-Hardtail – irgendwie stelzig. Bereits früh verliert das Vorderrad beim Klettern den Bodenkontakt (flacher Sitzwinkel). Bergab verhindern die zähe SR-Suntour-Gabel und rutschige Ledergriffe souveränes Cruisen. Eher verkrampft kämpfen wir uns die Test-Runde am Gardasee hinab, aus dem Federweg der Raidon-Forke konnten wir nur die Hälfte herauskitzeln. Pluspunkte gibt’s für die XT-Schalthebel mit direkten Schaltbefehlen und kurzen Hebelwegen. Wertvolle Punkte kosten der fehlende Sattelschnellspanner, die zweite Flaschenhalterung und die mangelnde Garantie über die gesetzliche Gewährleistung hinaus.


Fazit: Das Dice Big 7.0 zielt mit Geometrie und Ausstattung auf Gelegenheits-Biker. Im Gelände überzeugt es weniger.


PLUS Shimano-XT-Kurbel, XT-Schalthebel
MINUS Rutschige Griffe, zähe Federgabel, günstige Reifen, stelzige Sitzposition

  Glitschig wie eine geschälte Mango: Die ledernen Schraubgriffe verlangen kräftiges Zupacken.Foto: Daniel Simon
Glitschig wie eine geschälte Mango: Die ledernen Schraubgriffe verlangen kräftiges Zupacken.

Downloads:

Meistgelesene Artikel