Hardtail

Ghost SE 2970

Stefan Loibl

 · 24.02.2014

Ghost SE 2970Foto: Daniel Simon

26 ergänzt 29 Zoll – Ghost fährt im günstigen Hardtail-Segment konsequent zweigleisig. Im Labor hat das Alu-29er allerdings schwer mit der Konkurrenz zu kämpfen.

Ein Komplettgewicht von13,95 Kilo (2,2 kg Rahmen, 2,1 kg Gabel) wirft das gutmütige 29er besonders im Uphill zurück. Deutlich besser als die nackten Zahlen fällt dagegen der Fahreindruck aus. Die tiefe, mittige Sitzposition empfängt den Fahrer komfortabel und bietet viel Sicherheit, sobald es technisch wird. Fast millimetergenau trifft man mit dem breiten 720er-Lenker und der laufruhigen Geometrie die anvisierte Linie. Gabel und Bremse verrichten ihren Dienst unauffällig. Zusätzliche Punkte sammelt der Rahmen durch sinnvolle Details wie eine aufgeräumte Zugverlegung, aktuelle Einbaustandards sowie Gepäckträgerösen.


Fazit: laufruhiges Touren-29er, das Einsteigern mit seinem sicheren Handling entgegenkommt. Leider etwas schwer.


PLUS Gutmütiges Handling, sehr laufruhig, breites Cockpit
MINUS Schwerstes Bike im Test, schwerster Rahmen, günstige Reifen

  Ein solider Ketten-strebenschutz und durchgängige Zughüllen: Details, die über die Langlebigkeit entscheiden und Punkte bringen.Foto: Daniel Simon
Ein solider Ketten-strebenschutz und durchgängige Zughüllen: Details, die über die Langlebigkeit entscheiden und Punkte bringen.

Downloads:

Meistgelesene Artikel