HardtailGhost HTX Lector 2955 29"

Stefan Loibl

 · 23.03.2014

Ghost HTX Lector 2955 29"Foto: Georg Grieshaber

Das Ghost HTX Lector macht auch bei der längsten Tour nicht schlapp. Gutmütiges Touren-29er mit Gewichtsreserven.

Das 29er-Hardtail aus Waldsassen spielt die Eigenheiten der großen Laufräder perfekt aus: Man sitzt tief im Bike statt obendrauf, eine ausgewogene, laufruhige Geometrie bestraft im Downhill nicht jeden Fehler sofort mit einem Abflug, und kurze Kettenstreben (430 mm) lassen Spielraum für Fahrspaß. Ausgedehnte Touren im gemäßigten Gelände sind der ideale Einsatzbereich für das HTX Lector. Sportliche Ambitionen werden dagegen durch die etwas schwerfälligen Laufräder und die aufrechte Sitzposition von vornherein gedämpft. Die Ausstattung zielt voll auf den Touren-Piloten: eine Dreifach-Kurbel (suboptimale Abstufung), die im Vergleich zur Rock Shox SID softere Reba-Gabel und die zuverlässigen Deore-Bremsen mitsamt großer Bremsscheiben. Im Vergleich zu Cube oder den Versendern hinkt die Ausstattung allerdings eine Reifenbreite hinterher.


Fazit: Das Ghost HTX Lector macht auch bei der längsten Tour nicht schlapp. Gutmütiges Touren-29er mit Gewichtsreserven.


PLUS Gutmütiges Handling, sehr laufruhig, große Bremsscheiben
MINUS Träge Laufräder, unmoderne Gangabstufung (Kurbel)

  Versteckte Dickmacher: Schwere Laufräder (4,5 Kilo und mehr) kosten die 29er ihren sportlichen Charakter und machen explosive Antritte zum Kraftakt.Foto: Georg Grieshaber
Versteckte Dickmacher: Schwere Laufräder (4,5 Kilo und mehr) kosten die 29er ihren sportlichen Charakter und machen explosive Antritte zum Kraftakt.

Downloads:

Meistgelesene Artikel