Fuji SLM 3.0

BIKE Magazin

 · 25.05.2010

Fuji SLM 3.0Foto: Unbekannt

Das Fuji empfiehlt sich als Racer für den ambitionierten Sportler, die Ausstattung könnte jedoch besser sein.

Mit 10,85 Kilo inkl. Pedalen holt das Fuji SLM 3.0 Platz zwei im Gewichts-Ranking. Neben einer gelungenen Geometrie bietet der High-Modulus-Carbon-Rahmen eine gestreckte Sitzposition und verfügt über alle Folien/Bleche zum Schutz des Rahmens – wenn auch auf der Kettenstrebe nur mit wenig haltbarer Klebefolie. Im Vergleich zum restlichen Testfeld kann die Ausstattung des SLM 3.0 nicht ganz mithalten. Schmale, günstige Performance-Reifen, ein schmaler Lenker mit nahezu keinerlei Biegung, gruppenlose Shimano-Bremsen mit mäßiger Power und Rock-Shox-Recon- statt Reba-Gabel kosten Punkte. Mit wenigen Tuning-Maßnahmen könnte die Bergab-Performance deutlich gesteigert werden.

+ Gelungene Geometrie

- Bergab wenig souverän

- Einfache Ausstattung

- Unergonomischer Lenker


FAZIT: Das Fuji empfiehlt sich als Racer für den ambitionierten Sportler, die Ausstattung könnte jedoch besser sein.

  Einfach: Fuji spart bei den Reifen. Die gut 50 Gramm schwereren Performancereifen haben eine grobere Karkasse und keinen Triple-Compound.Foto: Unbekannt
Einfach: Fuji spart bei den Reifen. Die gut 50 Gramm schwereren Performancereifen haben eine grobere Karkasse und keinen Triple-Compound.
  Gerade halten: Der schmale 600er Lenker hat fast keine Biegung. Das Griffgefühl leidet enorm. Einfach unergonomisch und wenig kontrolliert.Foto: Unbekannt
Gerade halten: Der schmale 600er Lenker hat fast keine Biegung. Das Griffgefühl leidet enorm. Einfach unergonomisch und wenig kontrolliert.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element