HardtailFocus Black Forest 4.0

Stefan Loibl

 · 12.02.2012

Focus Black Forest 4.0Foto: Daniel Simon

Das Black Forrest von Focus ist ein gutmütiger Tourer mit XT-Ausstattung. Gabel und Gewicht drücken auf den Fahrspaß.

Gäbe es für die Optik Punkte, hätten wir das Einsteiger-Modell des Black Forest mit seinen roten Außenhüllen in die oberen Ränge gescored. Doch im Test zählen die inneren Werte – und die sagen: 2241 Gramm beim Rahmen und 12,55 Kilo Gesamtgewicht machen ein Top-Ranking unmöglich. Statt der bis auf die Schalthebel vollständigen XT-Gruppe hätte dem Focus eine hochwertigere Gabel besser gestanden. Denn die XC30-Stahlfeder-Forke erreicht schon bei der Feineinstellung ihre Grenzen. Bergab verstärkt sich dieser stumpfe Eindruck noch mehr, zumal die schwachen Tektro-Stopper eine umsichtige Fahrweise fordern. Grundsätzlich bietet sich die gemäßigte Geometrie mit einem laufruhigen Handling für Touren-Fahrer an, Gewicht und Gabel-Performance schränken die Touren-Wahl jedoch ein.


PLUS Fast komplette XT-Schaltung, stimmige Optik
MINUS Schlechteste/schwerste Gabel, schwache Bremsen, schwerster Rahmen


Tuning-Tipp Spacer über den Vorbau; große Scheibe hinten


Fazit: gutmütiger Tourer mit XT-Ausstattung. Gabel und Gewicht drücken auf den Fahrspaß.

  Focus, Bulls, Merida: Die XT-Kurbel schaltet zwar nicht besser als günstigere Modelle, spart aber Gewicht und sieht hochwertig aus.Foto: Daniel Simon
Focus, Bulls, Merida: Die XT-Kurbel schaltet zwar nicht besser als günstigere Modelle, spart aber Gewicht und sieht hochwertig aus.

.

Meistgelesene Artikel