Hardtail

Echter Traum-Racer: Scott Scale 900 SL

Wolfgang Watzke

 · 09.09.2014

Echter Traum-Racer: Scott Scale 900 SLFoto: Sportograf

Es ist der kleine Zusatz SL, der aus dem optisch unscheinbaren Scott etwas ganz Besonderes macht. Die beiden Buchstaben darf nur das Top-Modell der Scale-Baureihe tragen.

Ein Garant, dass auch wirklich nur die leichtesten und edelsten Teile am hochmodularen Carbon-Geröhr Platz finden. Ein Mix aus Sram XX1 und Shimano XTR gepaart mit Syncros-29-Zoll-Carbon-Laufrädern schmücken den in Größe L nur 1100 g leichten Rahmen. Erstaunlich: Trotz dicker 34,9er-Syncros-Carbon-Sattelstütze bietet das Scale genauso viel Flex wie andere Rahmen mit dünner 27,2er-Stütze, was dem Bike einen gewissen Sitzkomfort verleiht.

Auf dem Trail zeigt sich schnell, dass die verbauten Komponenten nicht nur das Portemonnaie belasten, sondern auch funktionell überzeugen. Der Teile-Mix bildet mit dem Rahmen ein homogenes und hoch leistungsfähiges Gesamtsystem. Die Geometrie ist gefällig. Das Handling intuitiv und ausgewogen, während die 29-Zoll-Laufräder in jeder Situation Sicherheit und Souveränität vermitteln. Für kurze Zwischen-Sprints und längere Anstiege bietet das RideLoc-System den richtigen Modus an der Fox-CTD-Gabel und lässt sich vom Lenker aus spielend bedienen. Das garantiert Effizienz und volle Kontrolle, wenn es drauf ankommt. Kritikpunkte gibt es dennoch. So sorgen die minimalistisch profilierten und schmalen Schwalbe-Thunder-Burt-Reifen zwar für gute Laune an der Waage, im Gelände sind sie jedoch sehr schnell überfordert und bieten kaum Reserven.

So hochwertig und leistungsorientiert das Bike aufgebaut ist, so angenehm zurückhaltend tritt es optisch auf. Das Scale 900 SL ist definitiv kein Rad für einen großen Auftritt vor der Eisdiele, aber sicherlich eines der schnellsten Race-Bikes am Markt. Ganz nach dem Slogan: reduced to the max!


Fazit Das Scott Scale vereint opti­sches Understatement mit einer über jeden Zweifel erhabenen Performance. Ein echtes Traum-Race-Bike eben.


PLUS Ausgewogene Geometrie, geringes Gesamtgewicht
MINUS Limitierende Reifenwahl, Chainsuck-Blech fällt sehr klein aus

  Scott Scale 900 SL 2014Foto: Daniel Simon,Sportograf
Scott Scale 900 SL 2014
  Einmalig: Das 32er-Einfach-Kettenblatt ist ein guter  Kompromiss für den Renneinsatz. Das Chainsuck-Blech ist etwas klein geraten.Foto: Daniel Simon
Einmalig: Das 32er-Einfach-Kettenblatt ist ein guter Kompromiss für den Renneinsatz. Das Chainsuck-Blech ist etwas klein geraten.
  Volle Kontrolle:  Mit dem Scott-eigenen Remote-Hebel lassen sich alle drei Stufen  der Fox-CTD-Gabel ansteuern. Foto: Daniel Simon
Volle Kontrolle:  Mit dem Scott-eigenen Remote-Hebel lassen sich alle drei Stufen  der Fox-CTD-Gabel ansteuern. 

Downloads:

Meistgelesene Artikel