Drössiger TNA 2.3

Stefan Loibl

 · 13.03.2012

Drössiger TNA 2.3Foto: Markus Greber
Drössiger TNA 2.3

Das Drössiger TNA ist ein ausgewogenes Twentyniner mit tollen Fahreigenschaften, das sich nicht zu verstecken braucht.

Der Underdog überraschte uns positiv. Seit dem Vorjahr hat Drössiger drei 29er-Hardtails im Programm, wobei unser Test-Bike als Top-Modell gilt. Dem schweren Rahmen (2006 Gramm) mit gewöhnungsbedürftigem Design sieht man nicht sofort an, was in ihm steckt. Der 700er-Riserbar liegt in der Abfahrt sicher in den Händen und beschert mächtig Fahrspaß. Das gutmütige Handling zählt zum besten im Testfeld. Leichte Laufräder und die leichteste Reba-Gabel in der Gruppe schüren die Kletterambitionen. Auch die solide, durchschnittliche Ausstattung mit guten Reifen, großen Bremsscheiben und einem bequemen Sattel liegt voll im grünen Bereich. Knapper Überraschungssieger!

Verlagssonderveröffentlichung


PLUS Leichteste Federgabel, sicheres Handling, große Bremsscheiben
MINUS Schwerer Rahmen
Tuning-Tipp Spacer nach oben


Fazit: ausgewogenes Twentyniner mit tollen Fahreigenschaften, das sich nicht zu verstecken braucht.

  Unscheinbar, aber bequem: Der Sattel am TNA 2.3 bot zudem viel Halt.Foto: Markus Greber
Unscheinbar, aber bequem: Der Sattel am TNA 2.3 bot zudem viel Halt.

.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element