Drössiger HTA 3.2

Stefan Loibl

 · 20.02.2013

Drössiger HTA 3.2Foto: Daniel Simon
Drössiger HTA 3.2

Das HTA 3.2 von Drössiger ist ein langlebiges Touren-Hardtail mit klassischer Geometrie, solider Ausstattung und agilem Handling.

Die 26-Zoll-Hardtails von Drössiger gehören in unserer 1000-Euro-Testkategorie schon fast zum Inventar. Die sehr klassisch-ursprüngliche Geometrie des HTA 3.2 mit 72 Grad steilem Lenkwinkel verpasst dem Bike ein überaus agiles Handling – das mag nicht jeder. Durch die leichten Laufräder und die Reba-Gabel gehört das Drössiger zu den Leichtgewichten im Testfeld. Für die steilen Rampen im Pfälzer Wald mussten wir alle Distanzringe unterm Vorbau entfernen, denn das 135er-Steuerrohr und der konische Abschluss- Spacer bauen hoch. Große 180er-Bremsscheiben an den Elixir-Stoppern lieferten auch für die 90 Kilo unseres Lesertesters genügend Brems-Power. Die grün eloxierten Anbauteile wie Schnellspanner oder Vorbaukappe verleihen dem soliden, zuverlässigen HTA-3.2-Hardtail eine stimmige Optik. Sportliche Ambitionen entzündet die aufrechte Sitzposition zwar keine, dafür bekommt man mit dem Drössiger einen langlebigen, komfortablen Touren-Begleiter.

Verlagssonderveröffentlichung


Fazit: langlebiges Touren-Hardtail mit klassischer Geometrie, solider Ausstattung und agilem Handling.


PLUS Leichte Laufräder, Flaschenhalter
MINUS Zu steiler Lenkwinkel, vorne relativ hoch

  Die Reba-Gabel zählt seit Jahren zum Besten, was man in dieser Preis- und Federwegsklasse haben kann. Einfach abzustimmen und langlebig.Foto: Daniel Simon
Die Reba-Gabel zählt seit Jahren zum Besten, was man in dieser Preis- und Federwegsklasse haben kann. Einfach abzustimmen und langlebig.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element