HardtailCube Reaction GTC SL 29 im BIKE-Test

Stefan Loibl

 · 10.04.2016

Cube Reaction GTC SL 29 im BIKE-TestFoto: Georg Grieshaber

Mit dem grellgrünen Cube-Racer – dem Cube Reaction GTC SL 29 – unterm Hintern sticht man sogar im Gewusel der Wechselzone des Rennens heraus.

Abklatschen, ein Sprung übers Gitter, und los geht’s für das 10,5-Kilo-Hardtail: Spätestens auf der langen Geraden am Seeufer entlang ist man froh um die sportlich gestreckte Sitzposition, die man über die Sattelstütze ohne Versatz entschärfen kann. Durch die Zweifach-Kurbel bleibt die Kette immer auf dem 38er-Blatt, dosiert verzögern die XT-Stopper an den 90-Grad-Ecken der Runde. Letzter Anstieg, rein in den Wiegetritt: Auch die leichten Laufräder (3,8 kg) verhindern den Laktatstau in den Oberschenkeln nicht. Laufruhig und präzise zirkelt das Cube durch die letzten Kurven vor der Wechselzone. Abschlagen, fertig! Übrigens: Wer optisch nicht so auf den Putz hauen will, bekommt das Cube auch in Schwarz.

Test-Fazit zum Cube Reaction GTC SL 29

Seht her, ich bin was Besonderes – das suggeriert das grellgrüne Cube-Hardtail mit Rennsport-Geo und überzeugender Ausstattung; bereit für den Marathon-Startblock.

  Eine lupenreine Shimano-XT-Gruppe am Cube ist in dieser Preisklasse die Ausnahme. Meist wird wild gemixt, nicht allerdings am Bike aus Waldershof. Foto: Georg Grieshaber
Eine lupenreine Shimano-XT-Gruppe am Cube ist in dieser Preisklasse die Ausnahme. Meist wird wild gemixt, nicht allerdings am Bike aus Waldershof. 
  Test 2015 Race-Hardtails: Cube Reaction GTC SL 29Foto: BIKE Magazin
Test 2015 Race-Hardtails: Cube Reaction GTC SL 29


PLUS Sehr gute Ausstattung, leichte Laufräder, geringes Gesamtgewicht
MINUS Fox-Gabel wenig progressiv


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 8/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

Downloads:

Meistgelesene Artikel