Cube AMS 100 Super HPC SLT

Christoph Listmann

 · 14.02.2012

Cube AMS 100 Super HPC SLTFoto: Daniel Simon
Cube AMS 100 Super HPC SLT

Komfortable Luxus-Rennmaschine für Marathons sowie ein edler Touren-Begleiter, bei dem keine Wünsche offen bleiben.

In der 2012er-Auflage hat das AMS u. a. durch die Easton-Carbon-Laufräder 550 Gramm Gewicht verloren und im Preis 1400 Euro zugelegt. Der Charakter bleibt: Viel Federweg, viel Fahrkomfort und ein gutmütiges Handling, das eher im Touren- und Marathon-Bereich besticht als im CC-Worldcup. Kraftvolles Fahren an steilen Rampen bringt Aktion in den Hinterbau, das mögen Racer wie Kurschat nicht. Normale Biker spüren das nicht oder schalten die Plattform ein – bergab begeistert dann der Fahrkomfort und sorgt für echtes Fully-Feeling. Für 5999 Euro gibt es eine absolute Top-Ausstattung. Luxuriöser und mit mehr Fahrspaß kann man kaum Marathons (oder Touren) fahren. Kritik: Der 630er-Lenker wird durch die Barends zu schmal. Super: zwei Flaschenhalter im Rahmen.

Verlagssonderveröffentlichung


Fazit: Komfortable Luxus-Rennmaschine für Marathons sowie ein edler Touren-Begleiter, bei dem keine Wünsche offen bleiben.

  Die leichten Easton-Carbon-Laufräder senken das Gewicht, treiben aber den Preis hoch.Foto: Daniel Simon
Die leichten Easton-Carbon-Laufräder senken das Gewicht, treiben aber den Preis hoch.
  Barends sind schön, dann muss aber der Lenker breiter sein als die 630 Millimeter.Foto: Daniel Simon
Barends sind schön, dann muss aber der Lenker breiter sein als die 630 Millimeter.
  Wer Fahrkomfort sucht, findet ihn beim Cube AMS 100. Gleiche Federwege, ähnliches Verhalten bis etwa 80 Millimeter Hub. Nur in der Endprogression arbeitet die Gabel straffer als das Heck. Ideal für Touren und Marathons. Kraftvolle Fahrer schalten bergauf die Dämpfer-Plattform zu, an steilen Rampen taucht das Heck etwas weg.Foto: BIKE Magazin
Wer Fahrkomfort sucht, findet ihn beim Cube AMS 100. Gleiche Federwege, ähnliches Verhalten bis etwa 80 Millimeter Hub. Nur in der Endprogression arbeitet die Gabel straffer als das Heck. Ideal für Touren und Marathons. Kraftvolle Fahrer schalten bergauf die Dämpfer-Plattform zu, an steilen Rampen taucht das Heck etwas weg.

.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element