Hardtail

Canyon Grand Canyon AL 6.0

Stefan Loibl

 · 23.04.2013

Canyon Grand Canyon AL 6.0Foto: Daniel Simon

Viel mehr geht für 1000 Euro nicht: Der gutmütige Canyon-Sportler punktet mit sinnvoller Ausstattung und ausgewogenen Fahreigenschaften.

Auch wenn die 29er-Variante dem Grand Canyon AL mittlerweile den Rang als Canyon-Bestseller abläuft, bleibt der Elf-Kilo-Klassiker für Einsteiger eine sichere Bank. Die ausgefeilte Geometrie gehört zu den ausgewogensten im Hardtail-Bereich überhaupt. Berghoch fühlt man sich wohl, ohne mit den Zähnen in den Vorbau zu beißen. Im Downhill folgt das Vorderrad mit griffigem Nobby-Nic-Pneu gutmütig jeder Lenkbewegung. An der Ausstattung wird zwar auch bei Canyon immer mehr gespart, trotzdem fällt die sinnvoll aus: Mit Reba-Gabel, Mavic-Systemlaufrädern und einem Shimano-Mix setzt Canyon auf eine robuste und langlebige Kombination. Auch der Rahmen geht mit der Zeit: Er kommt mit konifiziertem Steuerrohr, innen verlegten Zügen und einer Postmount-Aufnahme hinten.


Fazit: Viel mehr geht für 1000 Euro nicht: Der gutmütige Canyon-Sportler punktet mit sinnvoller Ausstattung und ausgewogenen Fahreigenschaften.


PLUS Ausgewogene Geometrie, breiter Einsatzbereich, moderner Rahmen
MINUS Ausstattung war in Vorjahren besser

  Auch für 1000 Euro kann man einen modernen Rahmen erwarten: mit Direct-Mount-Umwerfer und konifiziertem Steuerrohr.Foto: Daniel Simon
Auch für 1000 Euro kann man einen modernen Rahmen erwarten: mit Direct-Mount-Umwerfer und konifiziertem Steuerrohr.

Downloads:

Meistgelesene Artikel