Hardtail

BIKE-Test: Was können die neuen Plus-Hardtails?

Ludwig Döhl

 · 04.06.2016

BIKE-Test: Was können die neuen Plus-Hardtails?Foto: Markus Greber

Sind die dicken 27,5+ Reifen wirklich unsere Zukunft? Wir haben sechs Hardtails mit dem neuen B+ Reifenformat getestet. Wie sich die Plus-Bikes ab 1399 Euro im Test schlagen, lesen Sie in BIKE 7/16.

„Das soll die Zukunft sein?“ Frank Herzog, einer unserer beiden Lesertester, staunt nicht schlecht, als er das Testfeld zum ersten Mal erspäht. Die dicken Reifen schinden Eindruck. Dabei kosten die Mountainbikes mit den Plus-Reifen noch nicht mal 1700 Euro. Auch wir sind gespannt auf die erste große BIKE-Testgruppe im Plus-Format. Stimmen die Versprechen der Hersteller? „Bergab komfortabel und schnell wie ein Fully.“ – „Im Anstieg sportlich wie ein Hardtail.“ – „Bikes mit Spaßgarantie im Trail.“ Um das zu überprüfen haben wir sechs MTB-Hardtails mit 27,5 Zoll-Reifen in 2,8 bis 3,0 Zoll Breite und durchschnittlich 13,5 Kilo über unser Testrunde gescheucht.

  Wir testeten sechs Plushardtails unter 1700 Euro gemeinsam mit zwei Lesern.Foto: Markus Greber
Wir testeten sechs Plushardtails unter 1700 Euro gemeinsam mit zwei Lesern.
  Die dicken Reifen tauchen in dieser Saison bei immer mehr Bike-Herstellern auf. Von Plus-Bikes spricht man, wenn Reifen mit 2,8-3,0 Zoll Breite zum Einsatz kommen.Foto: Markus Greber
Die dicken Reifen tauchen in dieser Saison bei immer mehr Bike-Herstellern auf. Von Plus-Bikes spricht man, wenn Reifen mit 2,8-3,0 Zoll Breite zum Einsatz kommen.

Nicht jeder freut sich über das neue Laufradmaß 27,5+


Vor kurzem wollten wir wissen, wie unsere Leser zu den vielen Neuheiten der letzten Zeit stehen und haben eine Online-Umfrage auf unserer Website gestartet. Immerhin 18 Prozent der Teilnehmer stehen dem Innovationstempo der letzten Jahre kritisch gegenüber. Der Markt ist verunsichert. Kunden wollen Fehlkäufe auf jeden Fall vermeiden. Vor allem bei den Laufradgößen und Reifenformaten bremst das Motto „Heute gekauft, morgen veraltet“ die Kauflust.

Diese Plus-Hardtails finden Sie im Test:

Mit Teleskop-Sattelstütze und 130 Millimeter Federweg lässt das Specialized Fuse keine Zweifel beim Einsatzbereich aufkommen.Foto: Robert Niedring
Mit Teleskop-Sattelstütze und 130 Millimeter Federweg lässt das Specialized Fuse keine Zweifel beim Einsatzbereich aufkommen.
Das Bulls Copperhead 3 RS+ ist das einzige Rad mit Shimanos 2x11 XT-Schaltung im Test? Spürt man einen Unterschied?Foto: Robert Niedring
Das Bulls Copperhead 3 RS+ ist das einzige Rad mit Shimanos 2x11 XT-Schaltung im Test? Spürt man einen Unterschied?
Hochwertiger Rahmen, minimalistische Ausstattung: Ist das Cannondale Beast of the East wirklich ein Biest auf dem Trail? Unser Test zeigt, was das Cannondale-Hardtail kann.Foto: Robert Niedring
Hochwertiger Rahmen, minimalistische Ausstattung: Ist das Cannondale Beast of the East wirklich ein Biest auf dem Trail? Unser Test zeigt, was das Cannondale-Hardtail kann.
Das Fuji Beartooth ist mit 1399 Euro ein günstiges Plus-Hardtail für den Toureneinsatz.Foto: Robert Niedring
Das Fuji Beartooth ist mit 1399 Euro ein günstiges Plus-Hardtail für den Toureneinsatz.
Wie schlägt sich die sportliche Geometrie und der 1x10-Antrieb des Norco Torrent im Vergleichstest?Foto: Robert Niedring
Wie schlägt sich die sportliche Geometrie und der 1x10-Antrieb des Norco Torrent im Vergleichstest?
Das Orbea Loki hat die dicksten Reifen im Testfeld (27,5 x 3,0'') und kostet gerade einmal 1399 Euro.Foto: Robert Niedring
Das Orbea Loki hat die dicksten Reifen im Testfeld (27,5 x 3,0'') und kostet gerade einmal 1399 Euro.
Mit Teleskop-Sattelstütze und 130 Millimeter Federweg lässt das Specialized Fuse keine Zweifel beim Einsatzbereich aufkommen.Foto: Robert Niedring
Mit Teleskop-Sattelstütze und 130 Millimeter Federweg lässt das Specialized Fuse keine Zweifel beim Einsatzbereich aufkommen.
Das Bulls Copperhead 3 RS+ ist das einzige Rad mit Shimanos 2x11 XT-Schaltung im Test? Spürt man einen Unterschied?Foto: Robert Niedring
Das Bulls Copperhead 3 RS+ ist das einzige Rad mit Shimanos 2x11 XT-Schaltung im Test? Spürt man einen Unterschied?
Das Bulls Copperhead 3 RS+ ist das einzige Rad mit Shimanos 2x11 XT-Schaltung im Test? Spürt man einen Unterschied?
Hochwertiger Rahmen, minimalistische Ausstattung: Ist das Cannondale Beast of the East wirklich ein Biest auf dem Trail? Unser Test zeigt, was das Cannondale-Hardtail kann.
Das Fuji Beartooth ist mit 1399 Euro ein günstiges Plus-Hardtail für den Toureneinsatz.
Wie schlägt sich die sportliche Geometrie und der 1x10-Antrieb des Norco Torrent im Vergleichstest?
Das Orbea Loki hat die dicksten Reifen im Testfeld (27,5 x 3,0'') und kostet gerade einmal 1399 Euro.
Mit Teleskop-Sattelstütze und 130 Millimeter Federweg lässt das Specialized Fuse keine Zweifel beim Einsatzbereich aufkommen.


Den ausführlichen Test der Plus-Hardtails finden Sie in BIKE 7/2016 – ab 7. Juni im Handel. Die Ausgabe können Sie auch in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder im DK-Shop
bestellen:

Meistgelesene Artikel