Freeride

The Old World: 15 Rider, 8 Disziplinen, 7 Länder, 100% Europa

Jeanette Wunderl

 · 03.12.2020

The Old World: 15 Rider, 8 Disziplinen, 7 Länder, 100% EuropaFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Powered by

Der komplette Film wird vom 4. bis 6. Dezember für 48 Stunden frei verfügbar auf Red Bull TV zu sehen sein. Schaltet rein!

Im neuesten Film der Tillmann Brothers und Red Bull Media House “The Old World” zeigen die talentiertesten Mountainbike- und BMX-Rider aus ganz Europa, was die alte Welt auf zwei Rädern zu bieten hat. Gefilmt auf dem ganzen Kontinent – vom hohen Norden bis in den tiefen Süden und von den schönsten Naturtrails in Wales oder Schottland bis hin zum Berliner Großstadtdschungel – ist “The Old World” der perfekte Begleiter für einen actionreichen Abend in der Vorweihnachtszeit.

Der komplette Film wird vom 4. bis 6. Dezember für 48 Stunden frei verfügbar auf Red Bull TV zu sehen sein. Startschuss ist freitags um 18:00 Uhr - Hier ist der LINK ->

Nicht verpassen! Die Fahrer in “The Old World“ gehören zu den Besten Europas und zeigen top Riding auf unterschiedlichsten Terrains:

Chris Akrigg (GB), Bienvenido Aguado Alba (ESP), Rachel Atherton (GB), Diego Caverzasi (ITA), Matthias Dandois (FRA), Dawid Godziek (POL), Szymon Godziek (POL), Bruno Hoffmann (GER), Emil Johansson (SWE), Simon Johansson (SWE), Moritz Nussbaumer (GER), Nico Scholze (GER), Martin Söderström (SWE), Vincent Tupin (FRA) and Nico Vink (BEL).

Szymon GodziekFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Szymon Godziek
Andi Tillmann / Tillmann BrothersFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Andi Tillmann / Tillmann Brothers
Rachel AthertonFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Rachel Atherton
Rachel AthertonFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Rachel Atherton
Andi Tillmann, schwer bepackt mit der Kamera,  und Martin SöderströmFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Andi Tillmann, schwer bepackt mit der Kamera, und Martin Söderström
Andi Tillmann bei der Arbeit - das grenzt an Leistungssport.Foto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Andi Tillmann bei der Arbeit - das grenzt an Leistungssport.
Toni Tillmann, ebenfalls an der Kamera,  und Martin SöderströmFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Toni Tillmann, ebenfalls an der Kamera, und Martin Söderström
Bruno HoffmannFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Bruno Hoffmann
Bruno HoffmannFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Bruno Hoffmann
Matthias Dandois, Republic SquareFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Matthias Dandois, Republic Square
Matthias Dandois, Republic SquareFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Matthias Dandois, Republic Square
Szymon GodziekFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Szymon Godziek
Szymon GodziekFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Szymon Godziek
Andi Tillmann / Tillmann BrothersFoto: jmvotography/ Julian Mittelstaedt
Andi Tillmann / Tillmann Brothers
Andi Tillmann / Tillmann Brothers
Rachel Atherton
Rachel Atherton
Andi Tillmann, schwer bepackt mit der Kamera,  und Martin Söderström
Andi Tillmann bei der Arbeit - das grenzt an Leistungssport.
Toni Tillmann, ebenfalls an der Kamera,  und Martin Söderström
Bruno Hoffmann
Bruno Hoffmann
Matthias Dandois, Republic Square
Matthias Dandois, Republic Square
Szymon Godziek
Szymon Godziek

Zitate:

“Es fühlt sich großartig an, Teil eines Mountainbike-Films mit Spielfilmlänge zu sein. Mit dieser Art Film sind wir doch alle aufgewachsen. Wir haben abends mit unseren Geschwistern oder Freunden gebannt vor dem Fernseher gesessen und wollten dann alles am nächsten Tag nachmachen. Einen Part in so einem Film zu haben, der auch in 20 Jahren noch gefeiert werden wird, ist schon etwas ganz Besonderes.“ – Rachel Atherton (GBR)

„Ich bin wirklich froh, ein Teil von “The Old World” zu sein, in einem Film mit all diesen Bike-Legenden. Ich weiß, die Tillmann Brothers und Red Bull Media House haben alles gegeben, um den besten Bike Film aller Zeiten zu drehen. Biken boomt. Gerade jetzt ein solches Highlight zu veröffentlichen, wird der Welt das Biken noch näher bringen.

Ich weiß, Glück kann man nicht kaufen, aber man kann sich ein Bike kaufen und so ist man verdammt nah dran!” – Matthias Dandois (FRA).

„Ein Segment in einer so großen Produktion wie The Old World zu haben, bedeutet mir sehr viel. Das Shooting war völlig anders als alles, was ich vorher erlebt hatte. Wir hatten eine riesige Crew, viele Kameras und auch der Planungsprozess war komplexer als bei meinen üblichen Filmprojekten mit nur einem Kameramann. Trotzdem war ich positiv überrascht, wie glatt alles lief und dass sich alles sofort richtig angefühlt hat. Ich freue mich auf den finalen Film und hoffe, dass er das BMX-Fahren den Menschen näher bringen wird." – Bruno Hoffmann (GER)

„Es war eine super neue Erfahrung für mich, ein Filmprojekt auf allerhöchstem Niveau von A bis Z mitzugestalten. Mitzuerleben, wie viel Arbeit, Zeit und Geld es erfordert, solche Dinge zu produzieren, macht Lust auf mehr! Ich stelle mir immer Aufnahmen von den Tricks vor, die ich gerne landen möchte - und jetzt weiß ich, wie ich das machen kann. Der Teil, der mir am meisten Spaß gemacht hat, war der Moment, als mir klar wurde, dass wir großartige Shots gefilmt hatten - so bekam ich quasi eine Bestätigung, dass sich unsere harte Arbeit gelohnt hat und wir etwas Gutes geschaffen haben; etwas, auf das ich und meine Freunde stolz sein können." – Szymon Godziek (POL)

„Ich wollte schon immer Teil einer großen Mountainbike-Produktion sein, seit ich 2007 mit dem Biken angefangen habe. Das ich für den ersten wirklichen Film jetzt ausgerechnet in Spanien, genauer gesagt in meinem Homespot La Poma meinen Part drehen darf ist etwas ganz Besonderes.“ – Bienvenido Aguado Alba (ESP)

„Wir wollten die europäische Diversität zeigen, die unser Kontinent und unsere Athleten zu bieten haben. In Europa gibt es in jeder Disziplin absolute Weltklasse-Athleten und daher wollten wir auch eben diese Vielfalt zeigen. Wir wollten auf keinen Fall einen reinen Freeride-Film machen, bei dem nur irgendwelche Schotterhänge heruntergefahren werden, sondern einen abwechslungsreichen Film erschaffen, der Zuschauer aller Fangemeinden anspricht.“ – Andi Tillmann (GER), Produzent und Regisseur

Meistgelesene Artikel