Swiss Bike ParkDer größte Biker-Spielplatz der Welt

Jeanette Wunderl

 · 24.02.2020

Swiss Bike Park: Der größte Biker-Spielplatz der WeltFoto: Veranstalter
Powered by

Pumptrack, Dirtpark und Bikepark in einem: Vor den Toren Berns entsteht mit dem Swiss Bike Park der größte Biker-Spielplatz der Welt in der Schweiz.

Die Fakten zum Swiss Bike Park:

  • 5 Jahre dauerte es von der Baubewilligung bis zum ersten Spatenstich. Initiator des Parks ist Thömus-Gründer Thomas Binggeli.
  • 15 Mio. Schweizer Franken soll der komplette Park am Ende kosten. Neben öffentlichen Geldern wird das Projekt durch Sponsoren und private Geldgeber finanziert.
  • 30.000 Quadratmeter misst der Park. Das entspricht in etwa der Fläche von 4,2 Fußballfeldern. Zwei Drittel davon entfallen auf Pumptrack, Sprünge und Trails.
  • 100.000 Besucher werden für 2020 im Swiss Bike Park erwartet.
  • 300 Meter lang wellt und windet sich der asphaltierte Pumptrack von Velosolutions durch den Park.
  Swiss Bike Park: Unten in der Mitte sieht man den 300 Meter langen Pumptrack mit seinen Wellen.Foto: Veranstalter
Swiss Bike Park: Unten in der Mitte sieht man den 300 Meter langen Pumptrack mit seinen Wellen.
  • Weltmeister: Eröffnet wurde der Park in Oberried mit den UCI-Pumptrack-Weltmeisterschaften im Oktober 2019. Die Titel holten die US-Amerikaner Payton Ridenour und Tommy Zula.
  • Strecken: Neben dem Pumptrack und den Sprunglinien gibt es einen langen, naturnahen Singletrail und spezielle Sektionen mit Serpentinen, Steinfeldern und Sprüngen. So kann man gezielt an seiner Fahrtechnik feilen.
  • Konzept: Privatrunde mit der Familie, Kurse für Gruppen, Fahrradunterricht für Schulklassen oder Trainingsort für Profis: Der Park steht allen Könnensstufen und Alterskategorien offen, und die Nutzung ist kostenlos.
  • Zukunft: Im Oktober 2019 wurden die Strecken eröffnet. 2020 soll es mit den Gebäuden weitergehen. Irgendwann sollen Kameras und Apps Ideallinien visualisieren und eigene Fahrten digital analysieren können.
  Titelgewinner bei der UCI-Pumptrack-Weltmeisterschaft: Payton Ridenour und Tommy Zula (links)Foto: Veranstalter
Titelgewinner bei der UCI-Pumptrack-Weltmeisterschaft: Payton Ridenour und Tommy Zula (links)

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element