Fett, robust, schnellDie besten 6 E-Freerider im Test

Dimitri Lehner

 · 03.07.2021

Fett, robust, schnell: die besten 6 E-Freerider im TestFoto: Wolfgang Watzke
Powered by

Yeehaa, so easy waren Freeride-Missionen noch nie! Diese E-Freerider machen’s möglich: potent wie Downhiller und spritzig wie Trailbikes – dank Motor-Power.

Mit diesen E-Freeridern wird jeder Hügel zum Bikepark. Aber wer bitteschön ist der Typ mit Moustache und Hut? Kennst Du Uncle Ray? Wenn nicht, dann youtube den Dude bitte mal. Der dicke Onkel ist crazy! Woran liegt’s? Erstens: Der Typ ist Texaner. Und Texaner kämpfen alle ein bisschen mit narzistischer Störung. Zweitens: Ray ist Hardliner. So nach dem Motto: „Electricity first“. Seit er sich ein E-Enduro gekauft hat, haut er Dir Sätze um die Ohren, die allesamt wie Werbe-Slogans klingen: „Gotta be fast, Dude!“, „Let it roll, Man!“, „Switch your mind in Boost-Mode“ oder „On an e-Bike, I can do anything!“

  Selfie für die Fans: Uncle Ray findet sich geil. Auch wir finden Ray geil. Denn er ist geil! Der Texaner hat’s drauf. Wir geben allen einen aus, der den Uncle versägt – bergauf oder bergab!Foto: Wolfgang Watzke
Selfie für die Fans: Uncle Ray findet sich geil. Auch wir finden Ray geil. Denn er ist geil! Der Texaner hat’s drauf. Wir geben allen einen aus, der den Uncle versägt – bergauf oder bergab!

Kurzum: Uncle Ray hat Ampere im Blut und Volt in den Genen. Wir wollten von der technischen Expertise des schnellen Texaners profitieren und engagierten Ray als Promi-Tester. Denn auf einem E-Bike macht ihm niemand so schnell was vor. Seine Eindrücke zu den Bikes findest Du auf den folgenden Seiten.

Die Test-Bikes haben bis zu 180 Millimeter Federweg, das macht sie zu rassigen Freeridern mit massig Reserven. Doch braucht man gar so viel Federweg? An der Frage spalten sich die Meinungen, auch die des Test-Teams. Die einen sagen: Viel hilft viel. Warum auf Federweg verzichten – und damit auf Komfort und Sicherheit? Schließlich muss man das Mehrgewicht nicht selbst auf den Berg hieven – das macht der Motor. Daher bitte: viel Federweg, robuste Teile und zähe, pannensichere Reifen! Und tatsächlich: Wir haben den Vergleichstest gemacht und das YT Decoy gegen ein Bigbike (Commençal Furious) antreten lassen. Beide Räder scheuchten wir über die schwarzen Abfahrten im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis. Ergebnis: Der E-Freerider fährt sich ähnlich satt, sicher und souverän wie ein Downhiller – Airtime inklusive.

Und was sagen die anderen? Sie glauben, dass weniger Federweg und gemäßigte Winkel die Räder direkter, handlicher und spritziger machen. Das vergrößert den Einsatzbereich und hebt den Spaßfaktor auf zahmen Trails. Stunts und zornige Downhills klappen trotzdem, wenn auch nicht ganz so easy.

  Lift aus – na und? Wir schnurren in der Lifttrasse easy nach oben und sind schneller als der alte Sessel von 1967. Übrigens, der Geißkopf kriegt jetzt 6er-Sessel. Der braucht nur quicke vier statt zwölf Minuten nach oben.Foto: Wolfgang Watzke
Lift aus – na und? Wir schnurren in der Lifttrasse easy nach oben und sind schneller als der alte Sessel von 1967. Übrigens, der Geißkopf kriegt jetzt 6er-Sessel. Der braucht nur quicke vier statt zwölf Minuten nach oben.

Den Vergleichstest der sechs E-Freerider aus FREERIDE 1/2021 könnt ihr bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der Test kostet 1,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in FREERIDE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Yeehaa, so easy waren Freeride-Missionen noch nie! Diese E-Freerider machen’s möglich: potent wie Downhiller und spritzig wie Trailbikes – dank Motor-Power. Damit wird jeder Hügel zum Bikepark. Aber wer bitteschön ist der Typ mit Moustache und Hut?
Foto: Wolfgang Watzke

Downloads:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element