Big Bikes 2014Playboy

FREERIDE Magazin

 · 11.09.2014

Big Bikes 2014: PlayboyFoto: Daniel Simon
Big Bikes 2014: Playboy
Powered by

Das „Tues 2.0“ hat schon viele Erfolge zu verzeichnen. Im FREERIDE-Test (2/12) errang es in teurer Ausstattung den Testsieg und volle Punkte.

  Maskulin, technisch, sexy – so muss ein Big Bike aussehen!Foto: Daniel Simon
Maskulin, technisch, sexy – so muss ein Big Bike aussehen!

Teamfahrer Andreu Lacondeguy scheuchte es durch die roten Felsen Utahs, belegte mit seinem Vollgas-Run einen 4. Platz bei der Rampage und bewies die Big-Mountain-Qualitäten des fränkischen Versenderbikes. Da verwundert es nicht, dass das "Tues" auch diesmal Eindruck machte. "Es ist das verspielteste Bike im Testfeld", resümierte Racer Johannes Fischbach. Auffällig: das kantige Chassis in sexy Look. Ein Augenmagnet! Wir fuhren es mit langem Radstand für mehr Laufruhe. Das YT besticht mit tiefem Schwerpunkt und agilem Handling. Es ist wendig, sackt in schnellen Turns nicht weg und beschleunigt aus Kurven, ohne Speed zu verlieren.

Verlagssonderveröffentlichung

Der Hinterbau arbeitet aktiv mit guten Reserven – dagegen wirkt die Gabel eher straff und nutzt den Federweg nicht voll aus. Serienstreuung? Alles, was die Downhill-Piste vom Geißkopf an Hindernissen aufzubieten hatte, nahm das YT souverän und erzeugte dabei mit seinem flachen Lenkwinkel viel Kontrolle. Das "Tues" kann aber alles gut – nicht nur Downhill-Bolzen: Drops, Sprünge, kniffelige Northshore-Stunts – kein Problem. Das macht das YT zum gelungenen Allround-Big-Bike. Die Bremse könnte allerdings kräftiger sein, in rauen Bremspassagen wanderte der Druckpunkt leicht.

  YT Tues 2.0 2014Foto: FREERIDE Magazin
YT Tues 2.0 2014


Fazit: Das optisch-schicke "Tues" ist der Inbegriff eines modernen Big Bikes. Newschool. Ein Spielgerät mit sehr breitem einsatzbereich – ideal für den Bikepark!



Johannes Fischbach (26):
"Das Rahmen-Design des YT gefällt mir am besten – sehr schick! Der Reach ist kurz, das macht das Bike verspielt – perfekt für den Park, doch auf Ballerstrecken könnte es nervös werden. In meinen Augen ist das YT das verspielteste Bike im Testfeld."


Dieser Test ist in der FREERIDE-Ausgabe 2/2014 erschienen.

Ausgabe hier kaufen!

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element