Big Bikes 2014Oldschooler

FREERIDE Magazin

 · 11.09.2014

Big Bikes 2014: OldschoolerFoto: Daniel Simon
Big Bikes 2014: Oldschooler
Powered by

Das Votec fiel uns schon bei der ersten Inspektion vor dem Praxistest mit kleinen Ungereimt- heiten auf. Mit seiner sehr hohen Front und der gedrängten Sitzposition wirkt es oldschool.

  Kurz, hoch, stelzig: Dem Votec würde ein Geometrie-Update gut  tun, um am Puls der Zeit zu bleiben.Foto: Daniel Simon
Kurz, hoch, stelzig: Dem Votec würde ein Geometrie-Update gut tun, um am Puls der Zeit zu bleiben.

Auch die Ausstattung ist nicht so aus einem Guss wie bei den Mitbewerbern. So verbaut Votec die dünnen Schwalbe Performance-"Muddy-Marys" mit unzureichendem Pannenschutz. Das sind keine Downhill-Reifen! Wir montierten Contis "Kaiser". Die Praxiseindrücke bestätigen die Geometrie-Daten: Das Bike fühlt sich mit seiner hohen Front im steilen, technischen Gelände wohl und macht Spaß. Hier punktet es mit Spritzigkeit und steuert sich agil. Wenn es allerdings schnell wird, stößt es an Grenzen.

Verlagssonderveröffentlichung

Das "VF 195" entwickelt nicht die nötige Laufruhe, wird früh nervös und fette Schläge setzen dem Hinterbau zu. Dem Heck fehlt Endprogression. Schon auf dem sanften Downhill im Bikepark Osternohe rummst der Hinterbau durch. In der ruppigen Abfahrt am Geißkopf mit ihren Felsstufen werden die metallischen Durchschläge dann zur ständigen Geräuschkulisse. Durch das hohe Tretlager liegt der Viergelenker mit seinem steilen Lenkwinkel weniger statt auf und kommt schneller ins Stolpern – Speed-Sprünge treiben den Puls nach oben. Nervig: Im Holterdipolter verloren wir das Schaltwerk. Das Gerüttle riss die zu kurzen Schrauben aus dem Rahmen. Auch die Bremsanlage ("Elixir 5") konnte uns nicht überzeugen.

  Votec VF 195 CompFoto: FREERIDE Magazin
Votec VF 195 Comp


Fazit: Mit dem Votec kann man zweifelsohne Spaß haben. es ist der oldschool-Freerider im Testfeld. Im Vergleich zur modernen Konkurrenz werden die Schwächen schnell deutlich.



Johannes Fischbach (26):
"Das Votec ist auf dem Stand von 2008 hängengeblieben. Optisch wie auch von den Geometrie-Daten. Der Lenkwinkel wirkt steil – du spürst, dass die Gabel eher unter dir ist. Der Hinterbau reagiert gut bei kleinen, schnellen Schlägen. Wenn’s rauer wird, schlägt er durch."


Dieser Test ist in der FREERIDE-Ausgabe 2/2014 erschienen.

Ausgabe hier kaufen!

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element