6 Goggles für Freerider im Kurz-Check

Dimitri Lehner

 · 19.12.2019

6 Goggles für Freerider im Kurz-CheckFoto: Kennett Mohrman
6 Goggles für Freerider im Kurz-Check
Powered by

Augen auf und durch! Beim wilden Ritt durch Wald & Wiese sind nicht nur unser Körper, sondern auch unsere Augen gerne gut geschützt.

Sechs Goggles mit Style-Faktor im Check:


1 Die Getarnte

Smith hat sich die stylischsten Fahrer der Szene gekrallt. Wunder-Biker Brandon Semenuk zum Beispiel oder FMB-Star Brett Rheeder. Neben Knowhow von den Profis profitiert Smith auch vom Style-Transfer. Ergebnis: Viele wollen die Goggle von Rheeder tragen – wie die Squad XL. Sie besitzt alle wichtigen Features: Anti-Fog, großes Sichtfeld, ausreichend Belüftung, klare Wechselscheibe. Gibt’s in Army-Olive. Preis: 100 €, smithoptics.com

  Smith Squad XLFoto: Kennett Mohrman
Smith Squad XL
Verlagssonderveröffentlichung


2 Die Futuristische

Die Armega ist brandneu. Sie soll den US-Supercrossern bereits zu Siegen verholfen haben. Die Produktbeschreibung des Herstellers liest sich wie das Handbuch einer Astronautenkapsel. Super: das kontrastverstärkende Ultra-HD-Glas. Es soll bei schwierigen Lichtverhältnissen den Blick entzerren. Ob’s tatsächlich klappt, testen wir demnächst.
Preis: 115 €, sports-nut.de

  Sports Nut ArmegaFoto: Hersteller
Sports Nut Armega


3 Die Wetterfeste

Die Backland Dirt von Adidas besitzt ein enormes Sichtfeld dank Monsterscheibe. Nachteil: Sie baut sehr hoch – das muss man mögen. Der Nasenschutz lässt sich abnehmen, ebenso wie das zweischichtige, waschbare Schaumpolster. Gibt’s in vielen Farben und Tönungen. Für Racer und Regen-Biker ist die Variante mit Roll-off-System interessant.
Preis: 135 €, adidassporteyewear.com

  Adidas Backland DirtFoto: Stefan Baier
Adidas Backland Dirt


4 Die Kompakte

Die Schweden wollen ihre kontrastreichen Gläser besonders auf Farben abgestimmt haben, die sich im Trail wiederfinden: Braun und Grün. Das runde Rahmen-Design der Ora Clarity ist schick und erinnert an Rennbrillen der 1970er-Jahre. Übrigens: Das dreischichtige Schaumpolster soll sich besonders kuschelig ans Gesicht schmiegen.
Preis: 90 €, pocsports.com

  Ora ClarityFoto: Hersteller
Ora Clarity


5 Die Kultige

Die US-Marke besitzt Kultstatus. Die Kalifornier konzipieren nicht nur Brillen für uns Biker, sondern rüsten auch die Armee aus. Kein Wunder, dass in der Airbrake viel Knowhow steckt. Z. B: ein Schaum, der Feuchtigkeit blitzschnell aufsaugt. Oder ein spezielles Luftstromsystem, das Schweißdampf wegbläst.
Preis: ca. 200 €, oakley.com

  Oakley AirbrakeFoto: Hersteller
Oakley Airbrake


6 Die Günstige

Die O’Neal B-30 zeigt, dass man auch für unter 100 € eine hochwertige Brille kriegt. Das fast rahmenlose Design spendiert ein extra breites Sichtfeld. Gibt’s in vielen Farb-Kombis. Preis: 70 €, oneal.eu

  O'Neal B:30Foto: Hersteller
O'Neal B:30
  Diesen Artikel finden Sie in FREERIDE 3/2019 - das Heft können Sie hier bestellen > FREERIDE IOS App (iPad) FREERIDE Android App Foto: Jacob Gibbins
Diesen Artikel finden Sie in FREERIDE 3/2019 - das Heft können Sie hier bestellen > FREERIDE IOS App (iPad) FREERIDE Android App 

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element